• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Ammerland Lokalsport

Handball: VfL freut sich auf große Namen

21.07.2017

Rastede Einmal im Jahr entkommen die Handballer des VfL Rastede dem tristen Landesklassen-Alltag. Beim Vorbereitungsturnier um den Residenz-Cup haben die Ammerländer wieder einmal ein schlagkräftiges Teilnehmerfeld zusammenbekommen. „Das sind schon Namen, mit denen wir uns gerne regelmäßig messen würden. Leider bekommen wir das mit dem Aufstieg aus der Landesklasse nicht so hin, wie wir gerne würden“, sagt Ronald Zange vom VfL und lacht.

Erste Spieltage

Nach dem Residenz-Cup haben die Handballer in der Landesklasse noch zwei Wochen Zeit, um sich auf den Saisonstart vorzubereiten. Bereits am 26. August findet die erste Pokalrunde statt.

Dabei beginnt die neue Spielzeit gleich mit einem Ammerländer Duell. Am ersten Spieltag am 2. September empfängt der VfL Rastede die SG Friedrichsfehn/Petersfehn. Damit beginnt die neue Saison so, wie die alte aufgehört hat. Die Wiefelsteder müssen zunächst auswärts beim VfL Oldenburg antreten.

Auch der zweite Spieltag hat wieder ein Ammerländer Duell im Programm. Am 9. September haben die Wiefelsteder im ersten Heimspiel der Saison den VfL Rastede zu Gast. Auch die SG tritt in eigener Halle an. Die Spielgemeinschaft erwartet den OHV Aurich II zum Duell.

Das Teilnehmerfeld, das am 20. August in der Doppelhalle an der Feldbreite in Rastede zusammenkommt, kann sich durchaus sehen lassen. Mit dem TV Cloppenburg, dem TuS Rotenburg und dem ATSV Habenhausen II gehen gleich drei Oberligisten an den Start. Aus der Verbandsliga sind der MTV Soltau, der TV Langen und der TuS Haren dabei. Das Feld komplettieren der TvdH Oldenburg II (Landesliga) und der gastgebende VfL Rastede.

„Viele Teams kommen gerne wieder her. Das spricht für die Qualität des Turniers“, freut sich Zange. Auch der Termin – zwei Wochen vor dem Ligastart – habe sich bewährt. „Bei uns können die Teams noch einmal vieles testen, um vor der Pokalrunde und dem Ligastart in den Rhythmus zu finden“, sagt Zange.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Titelverteidiger VfL Edewecht ist in diesem Jahr aber nicht dabei. „Dass wir bei uns in der Halle ohne Backe spielen, ist für einige Oberliga-Teams ein Problem“, erklärt Zange. Dafür rücke unter anderem der TVC, der den Cup vor zwei Jahren gewinnen konnte, in die Favoritenrolle.

Auch die Frauen tragen ein Turnier um den Residenz-Cup aus. Bereits einen Tag vor den Männern, am 19. August, spielen die Frauenteams aus der Regionsoberliga auf.

Lars Puchler Redakteur / Lokalsport Ammerland
Rufen Sie mich an:
04488 9988 2610
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.