• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Deals
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • Veranstaltungskalender
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
  • Über uns
 
NWZonline.de Region Ammerland Lokalsport

Treffen: VfL-Handballer feiern doch noch Saisonabschluss

22.06.2013

Edewecht Nach den Turbulenzen am Ende der Spielzeit wurde nun die Saisonabschlussfeier nachgeholt.

Im Garten des VfL-Vorstandsmitglieds Günter Suhr trafen sich fast alle ehemaligen Edewechter Drittligaspieler, Trainer Arek Blacha, Mitglieder des Fanclubs und der neue Vorstand des VfL Edewecht, um in familiärer Atmosphäre bei einem Grillfest die abgelaufene Saison gebührend zu würdigen. Es wurden offizielle Worte des neuen Managements an das Team gerichtet und der Dank an die Spieler ausgesprochen. Abschiedsgeschenke wurden überreicht.

Verlesen wurde auch eine längere E-Mail von VfL-Manager Manfred Trepper, der bei dem Treffen nicht mit dabei sein konnte, da er sich zurzeit noch in Urlaub auf Teneriffa befindet. Trepper beschrieb in seiner Mail noch einmal die Anfänge des Teams und die weitere Entwicklung.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den Corona-Update-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Danach wurde gegrillt, wobei sich Trainer Arek Blacha auch hier als Meister seines Fachs erwies. Natürlich stand bei den Gesprächen die abgelaufene fantastische Drittligasaison vielfach im Mittelpunkt. Die Stimmung war bestens. „Es war wirklich ein rundum gelungener Abend“, so Tanja Hanekamp vom Edewechter Fanclub, den „Funmakers“. Auch Betreuer Enno Frerichs zeigte sich angetan von dem Grillfest. „Es war schön, aber auch traurig“, so Frerichs, da bekanntermaßen der Großteil der Mannschaft Edewecht verlässt.

Es wurde jetzt bekannt, dass neben Steffen Köhler auch Renke Bitter zum Zweitligaabsteiger SV Henstedt-Ulzburg wechselt. Torhüter Björn Bröckerhoff geht zum Wilhelmshavener HV und Kreisläufer Michael Schröder wechselt in die Schweiz nach Basel.

Es war damit praktisch das letzte Treffen des VfL-Teams, das in dieser Zusammensetzung nicht mehr existiert. Welches Gesicht das VfL-Handballteam in der nächsten Saison in der Oberliga haben wird, ist noch ungeklärt. Zu den verbleibenden Spielern sollen noch weitere gute und spielstarke Akteure verpflichtet werden.

Derzeit ist der VfL Edewecht auf der Suche nach weiteren Spielern. Alle hoffen natürlich darauf, dass es mit dem Handball in der nächsten Spielzeit weitergeht.

Manfred Hollmann Lokalsport / Redaktion Westerstede
Rufen Sie mich an:
04488 9988 2610
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.