• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Deals
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • Veranstaltungskalender
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
  • Über uns
 
NWZonline.de Region Ammerland Lokalsport

Gesellschaft: VfL treibt Integration durch Sport voran

14.01.2015

Bad Zwischenahn „Wo kann Integration am einfachsten gelingen, wenn nicht im Sport?“ Und somit seien Sportvereine doch geradezu prädestiniert, meint Horst Bühring, Vorsitzender des VfL Bad Zwischenahn. „Die zunehmende Zahl von Neubürgern, seien es Asylanten oder Flüchtlinge, stellt unsere Gesellschaft vor große Aufgaben, für deren Lösungen es zunehmend Anteilnahme gibt“, so Bühring. Neben der zwingend erforderlichen Sprachschulung könnten gerade die vielfältigen Vereine einen Beitrag zur Integration leisten. „Der VfL Bad Zwischenahn sieht hier im Breitensport, insbesondere im Mannschaftssport der Ballsportarten, eine ideale Voraussetzung, um auch ohne besondere Kenntnisse der deutschen Sprache die soziale Integration zu fördern.“ Auf rund 40 bis 50 schätzt er die Zahl möglicher Interessenten.

Erste Begegnungen mit Flüchtlingen beim Fußball und beim Schwimmen sowie Gespräche mit dem Deutsch-Ausländischen Freundschaftsverein (DAF) ermutigten den Verein, sein Sportangebot, „speziell den betroffenen Neubürgern vorzustellen, um so die soziale Integration zu unterstützen“. Dabei sei, so Bühring, vor allem an das im vergangenen Herbst eingeführte Angebot des Feierabendsports gedacht. Mit entsprechenden Faltblättern will der Verein die Neubürger zeitnah über die Sportarten, die Sportstätten sowie die Übungszeiten informieren.

Dabei bedürfe es sicher auch sorgfältig geplanter organisatorischer Anstrengungen, um alles in die sportlichen Abläufe des Vereins einzupassen, so Bühring. Besonders wichtig sei es zum Beispiel, dass die Neubürger in einer solchen Anzahl kämen, dass eine Einbeziehung in die bestehenden Gruppen möglich sei und sie nicht unter sich blieben. „Wir wissen um die nicht einfache Aufgabe zur Förderung der Integration und hoffen auf die Unterstützung durch unsere Zwischenahner Mitbürger.“ Und: „Wir fangen schon einmal an.“

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Markus Minten Leitung / Lokalredaktion
Rufen Sie mich an:
0441 9988 2101
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.