• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Deals
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • Veranstaltungskalender
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
  • Über uns
 
NWZonline.de Region Ammerland Lokalsport

REGIONALLIGA: VfL will Platz vier behaupten

07.05.2005

EDEWECHT EDEWECHT - Bereits vor Spielbeginn, der heute erst um 19.30 Uhr in der Breeweghalle erfolgt, hat Teammanager Manfred Trepper ein großes Pensum zu bewältigen.

Er muss gleich fünf Leute aus der VfL-Mannschaft verabschieden. Wie berichtet verlassen Friso Krahmer, Christian Blum, Tim Bengtsen, Axel Siemer und Steffen Dorow die Edewechter aus den unterschiedlichsten Gründen. Allen gemeinsam wird es aber sicherlich ein bisschen wehmütig ums Herz werden, denn nach eigenem Bekundungen haben sich alle sehr wohl beim VfL gefühlt.

Den ausscheidenden Spielern und dem Publikum noch einmal eine überzeugende Abschiedsvorstellung zu bieten, ist denn auch das Bestreben der Mannschaft heute Abend in der Partie gegen den TSV Ellerbeck. Außerdem würden die Ammerländer mit einem Sieg Platz vier endgültig perfekt machen. Es wäre der Abschluss einer erfolgreichen Saison, auch wenn nicht immer alles glatt lief (siehe auch nebenstehendes Interview).

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den Corona-Update-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Die Gäste aus Ellerbeck stehen inzwischen als Absteiger fest. Im nächsten Jahr wird vieles anders sein. Der VfL Edewecht muss das Gerüst der Mannschaft ersetzen, wobei vier Neulinge mit Stephan Spöde (Achim/Baden) , Christian Koslowski (Barnstorf), Mike Schäfer (TV Grambke) und dem 20-jährigen Rückraumakteur Jörn Wolterink von der HSG Nordhorn II bereits feststehen. Mit einem anderen Spieler steht der VfL noch in Verhandlungen.

Auf jeden Fall wird die neue Spielzeit eine Mammutsaison mit einer Liga von vermutlich 18 bis 21 Mannschaften. Gespannt sind dabei alle natürlich auf die Derbys gegen Hatten/Sandkrug und Zweitligaabsteiger HSG Varel. Eventuell wird eine Begegnung auch in der neuen Sportarena in Oldenburg stattfinden. Fest steht bereits der erste Spieltag der neuen Saison. Die Edewechter erwarten am 26. August (Freitag) das Team aus Köthen. Aber soweit ist es noch nicht. Zunächst will man heute Abend zusammen mit den Fans eine schöne Saison-Abschiedsparty feiern.

Es empfielt sich, bereits mindestens 15 Minuten vor Anpfiff in der Halle zu sein, weil zunächst die ausscheidenden Spieler verabschiedet werden. Der Anpfiff der Partie soll pünktlich erfolgen.

Manfred Hollmann Lokalsport / Redaktion Westerstede
Rufen Sie mich an:
04488 9988 2610
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.