• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Ammerland Lokalsport

Viel Geld für gute Zwecke

09.01.2019

Vertreter von 15 Vereinen aus der Gemeinde Bad Zwischenahn hat die Raiffeisenbank Oldenburg am Dienstagabend eingeladen um finanzielle Zuwendungen in Höhe insgesamt 17.220 Euro aus den Reinerträgen des VR-Gewinnsparens Zu überreichen. Christian Poschadel, Marktbereichsleiter Ammerland. zeigte sich anlässlich der offiziellen Übergabe sehr erfreut, dass die Bank in diesem Jahr so viele Vereine aus der Gemeinde berücksichtigen konnte.

Für das Geschäftsjahr 2018 wird insgesamt eine Gesamtspendensumme in Höhe von 52 391,80 Euro an 53 Vereine überreicht. Die Raiffeisenbank Oldenburg eG unterstützt damit konkrete Vorhaben im sozialen, karitativen und kulturellen Bereich in ihrem Geschäftsgebiet.

Gefördert wurden in diesem Jahr in Bad Zwischenahn der Förderverein der Freiwilligen Feuerwehr Petersfehn, der Ortsbürgerverein Aschhausen, der Imkerverein Bad Zwischenahn Westerstede, der TuS Ofen und der Hegering Bad Zwischenahn. Geld ging auch an den Kindergarten Die Arche aus Ofen, die Prostatakrebs-Selbsthilfegruppe Ammerland, den Gewerbe- und Handelsverein Bad Zwischenahn, den Spielmannszug Bad Zwischenahn , die Kyffhäuser-Kameradschaft Petersfehn, die Versehrtensportgemeinschaft Bad Zwischenahn, den Ortsbürgerverein Elmendorf/Helle, den Förderverein der Grundschule Ofen, das Tanzsport Zentrum Bad Zwischenahn und den Verein der Kunstfreunde Bad Zwischenahn. Weitere Informationen zum VR-Gewinnsparen gibt es unter

Etwas mobiler ist ab sofort die Jugendfeuerwehr Elmendorf. Sie hat jetzt einen Anhänger in Betrieb nehmen können, mit dem zukünftig Zelte, Feldbetten und andere Ausrüstungsgegenstände zum Beispiel zu den Zeltlagern der Jugendfeuerwehr transportiert werden können. Den Kaufpreis und die Kosten für Druck auf der Plane – zusammen 3000 Euro – konnte die Jugendfeuerwehr mit Unterstützung mehrer Spender aufbringen.

Heinrich und Uschi Baasen, Anke und Jochen Osmers, Michael und Doris Renken sowie Thorsten und Kirsten Schwengels beteiligten sich, ebenso wie die Firma Pöppelmann, Bernadette Brune, die Baumschule Johann Bruns und Peter Fittje. Zwei weitere Spender wollten ungenannt bleiben, auch ihnen galt aber natürlich der Dank von Greta Martens, Anna-Lene Weerts, Hauke Hinrichs,Danil Stoll und der gesamten Jugendfeuerwehr sagte Nicole Oltmer.

Die Sternsinger der katholischen Kirchengemeinde St. Vinzenz Pallotti sammelten in diesem Jahr in über 200 Haushalten der Gemeinde Spenden für Kinder mit Behinderung unter dem Motto „Segen bringen, Segen sein. Wir gehören zusammen – in Peru und weltweit!“. Zu den Besuchten gehörte auch Bürgermeister Arno Schilling, der sich über den Segensspruch 20*C+M+B+19 (Christus mansionem benedicat - Christus segne dieses Haus) an der Eingangstür zu seinem Büro freute.

Gerne füllte er die goldene Spendentruhe auf und hatte auch eine „Stärkung“ für die Sternsinger bereitgestellt. Mehr als 4000 Euro Spenden konnten die Kinder bei ihren Besuchen seit Samstag sammeln.


     www.raiba-oldenburg.de 
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.