• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Ammerland Lokalsport

Vielseitig engagiert

03.02.2015

Wechsel im Vorstand des Kreisimkerverbandes Ammerland: Nach 17 Jahren legte Ursula Muck während der jüngsten Jahreshauptversammlung im „Landhaus Friedrichsfehn“ ihr Amt als Gesundheitsobfrau nieder. Während dieser 17 Jahre arbeitete die Friedrichsfehnerin stets eng mit dem Amtstierarzt in allen Angelegenheiten rund um Bienen zusammen. Zu Ursula Mucks Nachfolger wurde Klaus Huntemann gewählt.

Kreisvorsitzender Gerd Muck würdigte die hervorragende Arbeit der Friedrichsfehnerin. Auch ihm gebührt Dank: Der Kreisvorsitzende, der in seinem Amt betätigt wurde, habe den Kreisverband hervorragend geführt und vielerlei Veranstaltungen und Fortbildungen mit organisiert. Ebenfalls wiedergewählt wurde der zweite Vorsitzende Wilhelm Lamken. Das Amt des Schriftführers hat im Kreisimkerverband jetzt Reinhold Wiehebrink inne, der Nils Wiechert ablöste.

In seinem Jahresbericht hatte Kreisimkervorsitzender Gerd Muck über die Veranstaltungen und Fortbildungen 2014 informiert. Schwerpunktthemen waren die Bienengesundheit im Landkreis und die Verbesserung der Lebensräume für Insekten. Außerdem fand eine Fortbildung für die Gesundheitsobleute statt; in jedem der drei Ammerländer Imkervereine Edewecht, Bad Zwischenahn und Rastede gibt es „Bienengesundheitsexperten“.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Seit 20 Jahren treffen sich im Januar oder Februar Vorstandsmitglieder und Vereinsvertreter der 15 Vereine im „Unterverband Süd der ammerschen Klootschießer und Boßeler“ zum Grünkohlessen. Die erste Zusammenkunft fand 1995 in Benthullen mit 72 Teilnehmern statt. So viele Gäste, heißt es in einer Mitteilung, habe man bei der jüngsten Zusammenkunft in Westerscheps nicht begrüßen können. Leider habe selbst der Ausrichter des Kohlessens 2014 keine Vereinsmitglieder bewegen können, beim 20. Treffen dabei zu sein.

Ein buntes Programm hatten die Gastgeber aus Westerscheps um ihren Vorsitzenden Axel Kasper für die Gäste erarbeitet. Zunächst wurde geboßelt, bei starken Wind und Regen wurde die Wende erreicht. Nach einer Pause mit Heiß- und Kaltgetränken sowie Kuchen war man in der Baumschule Hinrichs zu Gast und sah sich dort die Verkaufsausstellung an. Bei trockenem Wetter ging es boßelnd zurück zum Gasthof „Zur Mühle“, dem Vereinslokal der Westerschepser Boßeler. Bis man das leckere Ammerländer Traditionsgericht verspeisen konnte, hatte man noch Zeit. In gemütlicher Runde wurde geklönt. Eine kleine Ansprache hielt später noch die Vorsitzende des Unterverband Süd der ammerschen Klootschießer und Boßeler, Gabi Abraham, bevor die neuen Kohlmajestäten ermittelt wurden. Auch 2016, wurde vereinbart, wolle man die wieder ein Kohlessen veranstalten.

Grünkohl gab es auch beim Neujahrsempfang des Sportvereins (SV) Friedrichsfehns. 87 Personen nahmen an der Veranstaltung in der Mehrzweckhalle teil. Eingeladen hatte der Vorstand Abteilungsleiter, Übungsleiter und Partner. Vorsitzender Heinz-Joachim Koop nutzte die Gelegenheit, um erfolgreichen Sportlern Präsente zu überreichen. Ein besonderer Dank galt Hausmeister Horst Hoopmann, der in den Ruhestand wechselte. Begrüßen konnten die Sportler auch seinen Nachfolger, Marc Osterloh.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.