• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Deals
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • Veranstaltungskalender
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
  • Über uns
 
NWZonline.de Region Ammerland Lokalsport

Volleyball: VSG baut auf Heimsieg zum Abschluss

22.03.2014

Westerstede /Zwischenahn Der Saisonabschluss bei den Drittliga-Volleyballern der VSG Ammerland findet am Sonnabend, 19 Uhr, in der Westersteder Dannemann-Halle statt. Dann erwartet die Mannschaft von Trainer Torsten Busch den ASC Göttingen.

Für beide Mannschaften ist die Begegnung noch von einiger Bedeutung. Die VSG will mit einem Sieg ihren momentanen sechsten Tabellenplatz behaupten. Göttingen ist als Tabellenvorletzter praktisch schon abgestiegen. Auch der drittletzte Rang, den die Gäste bei einem Sieg erreichen würden, ist ein Abstiegsplatz, könnte aber im Falle des freiwilligen Rückzugs einer Mannschaft der Zweiten Liga doch noch für den Klassenerhalt reichen. Deshalb werden die Gäste sicherlich alles versuchen.

„Wir aber wollen die Saison erfolgreich mit einem überzeugenden Heimsieg abschließen“, betonte Busch. Er hofft noch einmal auf eine große Zuschauerkulisse für das letzte Match der ersten Drittliga-Saison.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Insgesamt fällt das Fazit des Trainers positiv aus: „Gestartet sind wir zwar mit dem Anspruch, unter die ersten Drei zu gelangen, aber durch die vielen Verletzungen sind wir mit Platz sechs, den wir mit einem Sieg über Göttingen bestätigen wollen, auch zufrieden.

Dadurch, dass einige wichtige Spieler wie Arne Döpke, Tobias Knieper und Olaf Kreike längere Zeit nicht zur Verfügung standen, mussten die Neuzugänge im Team schon die Verantwortung übernehmen. „Das haben sie sehr gut gemacht“, lobt Busch. „Immerhin haben sie bis dahin in Klassen unterhalb der Dritten Liga gespielt.“ Der Umbruch in der Mannschaft habe sich damit nicht so wie geplant ganz allmählich sondern erzwungenermaßen sehr rasch ergeben. Für die nächste Spielzeit wird das Team im Kern zusammenbleiben.

Zwei Routiniers bei der VSG werden gegen Göttingen ihr letztes Spiel bestreiten: Tobias Knieper, der 10 Jahre zum Team gehörte und Olaf Kreike, der 14 Jahre für die Ammerländer aktiv war. Fehlen werden Diagonalangreifer Ole Seuberlich und Mittelblocker Holger Brosche. Alle anderen sind mit dabei

Mannschaftskapitän Dirk Achtermann stimmte auf die Partie ein: „Wir wollen zum Saisonabschluss noch einmal Gas geben, Spaß am Volleyball haben und natürlich die Partie gewinnen.“

Manfred Hollmann Lokalsport / Redaktion Westerstede
Rufen Sie mich an:
04488 9988 2610
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.