• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Ammerland Lokalsport

Volleyball: VSG jetzt zum Siegen verdammt

08.02.2017

Westerstede Die Regionalliga-Volleyballer der VSG Ammerland II haben im Kampf um den Klassenerhalt einen weiteren Rückschlag erlitten. Die 0:3 (25:27, 21:25, 22:25)-Niederlage gegen den Tabellendritten GfL Hannover resultierte aus einer der schwächsten Saisonleistungen der VSG II-Männer. Um noch die Chance auf die Relegation zu wahren, muss die VSG nun alle drei verbleibenden Partien gewinnen.

Bei der Mannschaft von Trainer Moritz Döpke machte sich vor allem das Fehlen der Außenangreifer Martin Münzberger, Jan-Hendrik Junker und Johannes Möller bemerkbar. „Neben unserem einzig verbliebenen Außenangreifer Christian Grünefeld haben auf dieser Position Zuspieler Frederik Lennartz und der erst 15-jährige Jugendspieler Julian Laabs aus unserer vierten Mannschaft gespielt“, berichtet Döpke, der aber mit dem Auftritt der beiden durchaus zufrieden war: „Sie haben ihre Sache wirklich gut gemacht, können aber die etatmäßigen Kräfte nicht gleichwertig ersetzen.“

Nach einem schwachen Start in die Partie liefen die Ammerländer schnell einem deutlichen Rückstand (12:20) hinterher. „Wir haben zu verkrampft gespielt und den Gegner mit unnötigen Eigenfehlern viele einfache Punkte geschenkt“, ärgerte sich Döpke. Erst mit der Einwechslung von Laabs für Grünefeld agierten die VSG II-Männer lockerer und verkürzten den Rückstand. Beim Spielstand von 25:24 erkämpften sie sich sogar einen Satzball, den sie jedoch nicht nutzen konnten. Stattdessen punktete Hannover dreimal in Folge und gewann den ersten Durchgang.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Auch in den folgenden beiden Sätzen spielten die Ammerländer zwar mit, liefen aber immer einem kleinen Rückstand hinterher. „Sobald wir uns mal auf einen Punkt heran gekämpft haben, machen wir drei dumme Fehler. Das passiert uns immer wieder “, sagte Döpke.

Lars Puchler Redakteur / Lokalsport Ammerland
Rufen Sie mich an:
04488 9988 2610
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.