• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Deals
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • Veranstaltungskalender
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
  • Über uns
 
NWZonline.de Region Ammerland Lokalsport

Volleyball: VSG will Schwung mitnehmen

24.09.2011

WESTERSTEDE Mit einem Sieg im Rücken spielt es sich leichter. Der 3:2-Auftakterfolg der neuen Saison in der 2. Bundesliga gegen Delbrück hat den Volleyballern der VSG Ammerland Bestätigung und Selbstvertrauen gegeben. Dennoch ist die Mannschaft bei ihrem ersten Auswärtsspiel am Sonntag um 17 Uhr in Ibbenbüren gegen den VCB Tecklenburger Land klarer Außenseiter.

„Die Tecklenburger haben sich seit sechs Jahren in der Zweiten Liga etabliert und sind äußerst heimstark“, weiß VSG-Coach Torsten Busch. Etwas überraschend verloren die Tecklenburger aber zum Saisonstart bei Humann Essen mit 1:3. „Das macht unsere Aufgabe in Ibbenbüren aber keineswegs einfacher, so Busch. „Natürlich werden die Gastgeber alles daransetzen, vor eigenem Publikum beide Punkte zu behalten.“

Es ist so etwas wie ein Derby, denn beide Mannschaften kennen sich aus der Regionalliga. Zudem war Tecklenburgs Trainer Uwe Wallenhorst langjähriger Coach beim VfL Lintorf. „Wir treffen zum Teil frühere Bekannte wieder, denn genau wie bei uns auch ist das alte Grundgerüst der Mannschaft noch beisammen“, erklärte Torsten Busch. Beste Spieler im Tecklenburger Team sind Zuspieler Sebastian Gartemann, Diagonalspieler Marvin Kipp und Außenangreifer Stefan Feldkämper.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den Corona-Update-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Bei den Ammerländern steht erstmals Mittelblocker Wolfgang Blaszyk im Kader, während Andre´Schneider, Jörn Wolf und Jan-Hendrik Hübsch fehlen. Das nächste Heimspiel der Ammerländer ist am Sonnabend, 1. Oktober, 19.30 Uhr, in Bad Zwischenahn gegen VCO Berlin.

Manfred Hollmann Lokalsport / Redaktion Westerstede
Rufen Sie mich an:
04488 9988 2610
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.