• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Deals
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • Veranstaltungskalender
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
  • Über uns
 
NWZonline.de Region Ammerland Lokalsport

Wettkampf: Wenn sich nicht nur die Emotionen überschlagen

03.09.2015

Osterscheps Mächtig Staub aufgewirbelt wurde auf dem Feld der Firma Oltmer in Osterscheps. Bereits zum dritten Mal fand auf dem Gelände am Eschweg jetzt ein Autocross-Rennen statt, an dem sich über 115 Fahrer in insgesamt 18 Leistungsklassen beteiligten.

Organisiert vom Autocross-Club Oldenburg (ACCO) zählten die Rennen des Internationalen 23. Oldenburger Autocross-Rennen als Wertungsläufe zur Nord-Westdeutschen Autocross-Meisterschaft 2015. Neben Serientourenwagen bekamen die Zuschauer auch Spezialcross-Fahrzeuge zu sehen, die nicht nur wegen ihrer Buggy-Form für Aufsehen sorgten.

Die Fahrer lieferten sich spannende Rennen, die insgesamt ohne großen Personenschaden ausgingen. Da es allerdings öfter zu Überschlägen während der Rennen kam, war die Johanniter Unfallhilfe Edewecht an diesem Tag gefordert.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den Corona-Update-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Insgesamt waren die Organisatoren vom ACCO mit dem Verlauf der Veranstaltung sehr zufrieden. Durch den Regen am Sonntagvormittag wurde die Bahn etwas fester, was den Fahrern sehr entgegenkam. „Dann lässt es sich besser und auch schneller fahren“, erklärte Ansgar Töben aus Voltlage/Landkreis Osnabrück. Er hatte im vergangenen Jahr die Klasse 4 „Spezialtourenwagen bis 1800 ccm“ gewonnen. Am Sonntag reichte es im Wertungslauf zum zweiten Platz, was ihn alle Optionen auf eine erfolgreiche Titelverteidigung lässt.

Jeder Pilot hatte den 670 Meter langen Parcours während eines Rennens fast fünf Mal zu umrunden, wobei pro Klasse dreimal gestartet wurde.

Wenn es nach dem ACCO geht, wird im kommenden Jahr wieder ein Wertungslauf zur Nord-Westdeutschen Autocross-Meisterschaft stattfinden. In Osterscheps finden die Veranstalter optimale Bedingungen vor, wie Vorstandsmitglied und Pressewart Achim Büsing betonte.

Das Interesse der Besucher ist ebenfalls groß, wie Büsing zufrieden feststellen konnte. Im Laufe des Tages kamen über eintausend Zuschauer.

Ein Pausenfüller war in der Mittagszeit ein Fahrradcross-Rennen für 25 Kinder. Das eingezahlte Startergeld wurde von den Veranstaltern verdoppelt und kommt der Grundschule sowie dem Kindergarten Osterscheps zugute.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.