• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Deals
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • Veranstaltungskalender
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
  • Über uns
 
NWZonline.de Region Ammerland Lokalsport

Dritte Liga: „Werbung für den Volleyball“

03.02.2014

Zwischenahn /Westerstede Eine erwartungsgemäße 1:3-Niederlage gegen den Spitzenreiter der Dritten Liga, SF Aligse, bezogen am gestrigen Sonntag die Ammerländer Volleyballer vor 230 Zuschauern in der Zwischenahner Sporthalle. Spielerisch hatte die Partie über weite Strecken Zweitliga-Niveau. Der Vorsitzende des VfL Bad Zwischenahn, Horst Bühring, sprach von einer „Werbung für den Volleyballsport“. Auch Zwischenahns Bürgermeister Arno Schilling zeigte sich sehr angetan von dem Spiel. Sensationell verlief der zweite Durchgang. Beim 25. Punkt war lange noch nicht Schluss. Immer wieder glich die andere Mannschaft aus, so dass die 40er-Punkte-Grenze fast erreicht wurde. Die VSG zeigte sich risikobereit und wurde dafür mit einem 39:37-Erfolg belohnt. Die Zuschauer waren aus dem Häuschen.

Den ersten Satz hatte Aligse mit 25:19 gewonnen. Der Schwung des gewonnen zweites Satzes hielt bei der VSG Ammerland bis Mitte des dritten Durchgangs., Dann schlichen sich einige Fehler ins Spiel ein, die sich das Team gegen den Spitzenreiter einfach nicht erlauben durfte. Aligse gewann 25:20.

Im vierten Satz brach der Widerstand der Ammerländer endgültig zusammen. Das Team verlor mit 14:25.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Eine tolle Leistung bot der 18-jährige Aaron Warneken. Auch Tobias Knieper, der nach langer Zeit erstmals wieder dabei war, zeigte sich in guter Form. Er punktete häufig im Diagonalangriff. Zudem war Dirk Achtermann wie zuletzt in Lintorf wieder sehr zuverlässig. Weiter spielten Moritz Wanke, Olaf Kreike, Jannik Haats, Jan Hartkens, Lars Achtermann, Florian Westphal.

Manfred Hollmann Lokalsport / Redaktion Westerstede
Rufen Sie mich an:
04488 9988 2610
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.