• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Deals
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • Veranstaltungskalender
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
  • Über uns
 
NWZonline.de Region Ammerland Lokalsport

Volleyball: Junge Garde soll VSG anführen

16.09.2017

Westerstede /Bad Zwischenahn Knapp sechs Monate haben die Volleyballer der VSG Ammerland auf die neue Saison warten müssen. Dementsprechend motiviert will die Spielgemeinschaft aus Westerstede und Bad Zwischenahn auch jetzt in der Dritten Liga durchstarten. Zum Auftakt genießt die VSG an diesem Sonntag um 16 Uhr in der Westersteder Robert-Dannemann-Sporthalle gegen den MTV Hildesheim Heimrecht.

Volleyball

Kader VSG Ammerland

Zugänge: Thomas Adelmann, Mika Drantmann (beide Oldenburger TB), Lutz Hüsken (DJK Füchtel Vechta), Niklas Paschke (VSG Ammerland II), Sieko Finke (hatte pausiert)

Abgänge: Maksym Loskutov (TV Baden)

Zuspieler: Arne Tyedmers, Niels Galle

Mittelblock: Niklas Paschke, Rolf von Kampen, Sieko Finke, Lutz Hüsken

Außenangriff: Dirk Achtermann, Lars Achtermann, Jens Zander, Benjamin Büttelmann, Jelte Johanning, Mika Drantmann, Thomas Adelmann

Diagonalspieler: Malte Tyedmers, Sönke Meyer

Libero: Konrad Rohner

Trainer: Torsten Busch

Co-Trainer: Olaf Gloystein

Saisonziel: Klassenerhalt

Erste Spieltage: 1. Spieltag, 17. September, 16 Uhr, Robert-Dannemann-Halle: VSG Ammerland - MTV Hildesheim, 2. Spieltag, 1.Oktober, 16 Uhr, Schulzentrum Bad Zwischenahn: VSG Ammerland -TV Hörde

„Wir brennen auf den Saisonstart und werden alles daran setzen, gleich im ersten Spiel einen Sieg einzufahren“, sagt VSG-Trainer Torsten Busch, der sein Team in dieser Spielzeit besser aufgestellt sieht, als noch in der Vorsaison. „Die Zugänge aus dem Vorjahr haben sich gut entwickelt und bilden das neue Gerüst für diese Saison. Wir haben viel Potenzial“, sagt Busch.

Ein Prognose fällt dem Trainer in der neuen, noch ausgeglicheneren und noch schwierigeren Dritten Liga schwer. Durch die Aufstockung von neun auf zwölf Teams kommen auf jeden Fall sechs Partien mehr auf die VSG zu. „Das wird ein ganz lange Saison für uns. Ich hoffe, dass sich der im Vergleich zur letzten Saison breitere Kader auszahlen wird“, gibt sich Busch optimistisch.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den Corona-Update-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Grund dafür sind unter anderem die Neuzugänge Thomas Adelmann und Mika Drantmann (Außenangreifer vom Oldenburger TB), Lutz Hüsken (Mittelblocker vom DJK Füchtel Vechta) und Niklas Paschke (Mittelblocker aus der zweiten Mannschaft). Zudem kehrt Sieko Finke nach einer Pause zurück ins Team. Nicht mehr dabei ist dafür Mittelblocker Maksym Loskutov, der nun für den TV Baden spielen wird.

Das Saisonziel in Jahr zwei nach dem großen personellen Umbruch ist für Busch leicht erklärt: „Wir wollen möglichst schnell die nötigen Punkte sammeln, um mit dem Abstieg nichts mehr zu tun zu haben. Dann können wir uns im Saisonverlauf vielleicht auch höhere Ziele setzen.“

Die Hauptlast auf dem Spielfeld wird in dieser Saison erstmals die jüngere Garde tragen müssen, weiß auch Busch. „Die erfahreneren Spieler haben dem Team in der vergangenen Saison die nötige Stabilität gegeben. Nun müssen sie aber kürzer treten. Die jungen Spieler müssen jetzt zeigen, dass sie auf diese Stabilität nicht mehr so angewiesen sind und diese selbst erzeugen können“, fordert Busch im Hinblick auf die zunächst fehlenden Routiniers Tobias Knieper (berufliche Gründe) sowie Lars Achtermann und Arne Döpke (Knie-OP und Schulterverletzung).

Wie weit sein Team schon ist, kann der Coach noch nicht einschätzen. „Die erste Prognose werden wir nach fünf Spielen geben können. Dann werden wir sehen, wie wir uns und die Liga sich entwickelt hat“, ist sich Busch sicher. Dabei könnten zwei Punkte zum Start gegen Hildesheim am Sonntag bereits helfen.

Lars Puchler Redakteur / Lokalsport Ammerland
Rufen Sie mich an:
04488 9988 2610
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.