• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Deals
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • Veranstaltungskalender
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
  • Über uns
 
NWZonline.de Region Ammerland Lokalsport

Basketball: Eagles erwarten nächstes Topteam

15.06.2019

Westerstede Einen echten Pokalfight wollen die Basketballer der TSG Westerstede Eagles II an diesem Sonntag liefern. Um 16 Uhr gastiert der Regionalligist und Topfavorit auf den Bezirkspokaltitel Fortuna Logabirum in der Westersteder Hössenhalle. Es geht um nichts geringeres als den Einzug ins Pokalfinale.

Für die Westersteder, die in dieser Saison immer noch ungeschlagen sind und somit auch die Meisterschaft in der Bezirksklasse feiern konnten, ist das Duell mit dem vier Klassen höheren spielenden Gegner sicherlich eines der Saisonhighlights: „Neben dem Aufstieg und der Meisterschaft ist das Spiel gegen so ein starkes Team sicherlich ein Höhepunkt. Das wird ein echtes Kräftemessen, bei dem wir sehen können wo wir als Mannschaft stehen“, so TSG – Spielertrainer Bahir Karmand. „Bislang haben uns Spiele gegen höherklassige Gegner nur besser gemacht. Wir hoffen, dass dies auch am Sonntag eintritt.“

Bereits gezeigt haben die Westersteder, dessen Kader mit einigen ehemaligen Regionalligaspielern gespickt ist, dass sie auch gegen vermeintlich stärkere Kontrahenten bestehen können.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den Corona-Update-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Im Viertelfinale schalteten die Ammerländer mit dem SV Ofenerdiek einen Oberligisten aus. Um einen ähnlichen Coup gegen Fortuna Logabirum zu wiederholen müsse bei der TSG aber alles stimmen: „Wir brauchen einen guten Start ins Spiel, damit wir das gewohnte Vertrauen in unsere Stärken beibehalten können. Zudem müssen wir selbstbewusst und mannschaftlich geschlossen auftreten“, erklärt Karmand.

Bauen kann er dabei auch erneut auf einen breiten und ausgeglichenen Kader. Lediglich Nils Gumrich wird den Eagles am Sonntag fehlen. Der Einsatz von Aufbauspieler Bastian Poelmeyer ist krankheitsbedingt noch fraglich, aber keineswegs ausgeschlossen.

Ansonsten können die Eagles jedoch aus dem vollen schöpfen. „Wir haben die ganze Woche gut trainiert. Zudem ist bei einem Pokalhalbfinale sowieso jeder sehr motiviert. Wir freuen uns auf ein spannendes und offenes Spiel“, fasst Karmand zusammen.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.