• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Ammerland Lokalsport

Junge Westersteder zahlen erneut Lehrgeld

21.10.2019

Westerstede Ernüchterung ist bei den Basketballern der TSG Westerstede angesagt. Nach der deutlichen Saisonauftaktniederlage beim Bürgerfelder TB zogen die Eagles auch bei der Heimspielpremiere in der neuen Saison der 2. Regionalliga gegen die SG Braunschweig klar mit 66:85 den Kürzeren.

„Wir haben einfach zu viele Fehler gemacht und nicht aggressiv genug gespielt. Somit wurde es Braunschweig unterm Strich sehr leicht gemacht und die Niederlage geht vollkommen in Ordnung. Zudem waren sie einfach das routiniertere Team “, musste TSG-Headcoach Nenad Cirkovic anerkennen.

Die Westersteder, die nach dem Abstieg aus der 1. Regionalliga einen ganz neuen und nochmals stark verjüngten Kader aufbieten, fanden in einer munteren Anfangsphase vorerst ganz gut ins Spiel. Die beiden Guards Franjo Borchers und Melvin Papenfuß sorgten mit erfolgreichen Würfen aus der Distanz früh für einen offensiv Rhythmus und unterm Korb arbeitete der 19-jährige Neil Masnic stark und schloss das ein oder andere Mal spektakulär per Dunking ab. Nach rund fünf gespielten Minuten (8:8) stieg bei den Ammerländern, die auf den verletzten Aufbauspieler Manuel Bojang verzichten mussten, jedoch die Fehlerquote und die Braunschweiger konnten immer wieder einfache Fastbreakpunkte durch Westersteder Ballverluste erzielen.

Mit zunehmender Spieldauer kontrollierten die Braunschweiger, die bereits mit zwei Siegen auf dem Konto nach Westerstede kamen, zudem immer besser die Zone und angelten sich zahlreiche Offensiv-Rebounds. Besonders den Routinier Frank Theis konnten die im Vergleich etwas kleineren Eagles nicht in den Griff bekommen und mussten somit bereits nach dem ersten Viertel einen Rückstand hinterherlaufen (16:24).

Das zweite Viertel verlief insgesamt ausgeglichener. Auf Westersteder Seite konnte neben dem sehr aktiven Masnic auch der Österreicher David Makivic mit Treffern aus der Distanz für Entlastung sorgen, wodurch die TSG den Rückstand vorerst nicht größer werden ließ. Kurz vor der Pause leisteten sich die Gastgeber jedoch erneut vermeidbare Ballverluste, was die Gäste eiskalt zu einer 34:46-Halbzeitführung nutzten.

Im dritten Viertel fiel dann die Vorentscheidung – die Gäste übten besonders auf die verunsichert wirkenden Westersteder Guards sehr viel Druck aus und erzwangen Ballgewinn um Ballgewinn. Ein 12:2-Lauf der Braunschweiger brachte die Cirkovic-Truppe nach rund 28 Minuten weit ins Hintertreffen (42:64). Davon erholten sich die Ammerländer auch im Schlussviertel nicht mehr und mussten am Ende die deutliche Pleite hinnehmen.

„Natürlich waren die nicht geholten Rebounds und Ballverluste das große Problem. Jedoch habe ich heute trotzdem eine Leistungssteigerung bei meiner Mannschaft im Vergleich zum ersten Ligaspiel gesehen. Die ganze Saison wird ein Lernprozess, doch ich bin zuversichtlich, dass die Jungs schnell zusammenfinden werden und eine positive Entwicklung nehmen“, versucht Cirkovic der Niederlage dennoch etwas Positives abzugewinnen.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.