• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Ammerland Lokalsport

Westerstede fehlt in Schlussphase Courage

25.03.2019

Westerstede So nah dran am ersten Sieg des Jahres waren die Regionalliga-Basketballer der TSG Westerstede noch nicht. Denn bis zwei Minuten vor dem Ende führten die Eagles in eigener Halle gegen die TSV Neustadt temps Shooters. Am Ende mussten sich die Ammerländer beim 87:90 (52:47) aber erneut geschlagen geben.

Basketball-Statistik

Männer, Regionalliga

TSG Westerstede - TSV Neustadt temps Shooters 87:90 (52:47)

TSG: Agbakoko (14), Antunovic (25), Borchers (19), Heiken, Hemschemeier (14), Hopp (3), Makivic, Niehus (12), Papenfuß, Röglin, Rouiller

beste Werfer TSV: Roberts (26), Kakad (20), Mayika-Lungongo (19)

Obwohl die Niederlagenserie der bereits als Absteiger feststehenden Westersteder weitergeht, fand Trainer Nenad Cirkovic aufmunternde Worte für sein Team: „Ich bin sehr zufrieden, wie wir aufgetreten sind. Jeder hat das Maximale gegeben. Am Ende wird diese Partie zum Spiegelbild der Saison, weil uns in den entscheidenden Situationen mit unserem jungen Team die Erfahrung fehlt.“

In der Schlussphase fehlte den Eagles schließlich auch die Courage, den Sieg über die Zeit zu bringen. Neustadts Topscorer Rishi Kakad hatte die TSG eigentlich gut im Griff, in den letzten Minuten gelangen dem Shooter aber die wichtigen Punkte. So traf er unter anderem den wichtigen Dreier zum 87:88 mit noch 53 Sekunden Restspielzeit auf der Uhr. Auf der anderen Seite verpasste daraufhin Franjo Borchers zwei Chancen, um das Spiel noch einmal zu drehen.

„Wir haben schon zuvor einige gute Chancen auf einfache Punkte ausgelassen, mit denen wir vorzeitig für eine Entscheidung hätten sorgen können. Auf der anderen Seite macht ein Spieler wie Kakad in solchen Situationen genau diese Punkte. Das ist das beste Beispiel dafür, warum wir in dieser Saison da stehen, wo wir jetzt stehen“, erklärte Cirkovic. Gleichzeitig betonte der Coach aber auch, dass seine Mannschaft über weite Teile der Partie eine richtig gute Leistung gezeigt hatte: „Wir haben gekämpft, richtig gut gepunktet und bis zum Ende fast durchgängig geführt. Wenn man dann aber wieder ohne Punkte da steht, ist das schon enttäuschend.“

Lars Puchler Redakteur / Lokalsport Ammerland
Rufen Sie mich an:
04488 9988 2610
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.