• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • Veranstaltungskalender
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
  • Über uns
 
NWZonline.de Region Ammerland Lokalsport

Basketball: Westersteder überstehen Abenteuer ohne Probleme

13.11.2017

Westerstede Das Auswärtsspiel beim TuS Ebstorf werden die Basketballer der TSG Westerstede sicherlich nicht so schnell vergessen. Nicht nur, weil die Eagles beim 94:72 (42:44) ihren zweiten Sieg in der laufenden Regionalliga feiern konnten. Vor allem die chaotische Anreise in die Lüneburger Heide machte es dem Team besonders im ersten Durchgang schwer, richtig ins Spiel zu finden.

Trainer Nenad Cirkovic sprach von einem „kleinen Abenteuer“, das sein Team unterwegs erlebte. Denn nach einem Stau kamen die Eagles erst kurz vor Spielbeginn in Ebstorf an und mussten ohne großartiges Aufwärmprogramm in die Partie gehen. „Man kann kaum schlechter in eine Partie gehen. Das hat man unserem Spiel in der ersten Halbzeit deutlich angemerkt“, haderte Cirkovic.

Umso erfreuter war er, dass sich sein Team zunächst nicht hat von den Nebengeräuschen stören lassen. Mit einer 23:17-Führung beendeten die Ammerländer das erste Viertel. Danach kam aber der Einbruch. Besonders bei Fastbreak-Situationen unterliefen den Eagles einige Fehler, die die Gastgeber nutzten, um mit 44:42 in die Pause zu gehen.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den Corona-Update-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Sorge machte sich Cirkovic da aber nicht: „Ich habe den Jungs gesagt, dass die zweite Halbzeit unsere Hälfte wird, wenn wir so weiterkämpfen.“ Und das taten seine Spieler. Besonders in der Defensive machten die Eagles einen Schritt nach vorne. Angeführt von den Topscorern Marcello Schröder (22 Punkte) und Till Isemann (20) drehten die Eagles das Ergebnis in ein 69:63, mit dem es ins letzte Viertel ging. Dort übernahmen die Westersteder dann vollkommen die Kontrolle, ließen nur noch neun Punkte zu und feierten am Ende einen überzeugenden 94:72-Auswärtssieg in Ebstorf.

Lars Puchler Redakteur / Lokalsport Ammerland
Rufen Sie mich an:
04488 9988 2610
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.