• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Deals
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • Veranstaltungskalender
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
  • Über uns
 
NWZonline.de Region Ammerland Lokalsport

Beachvolleyball: Talent verpasst Medaille knapp

30.07.2019

Westerstede Nur knapp an einer Medaille vorbeigeschrammt ist Timo Pundt von der VSG Ammerland. Bei den Deutschen Beachvolleyball-Meisterschaften der Altersklasse U18 landete das Talent gemeinsam mit seinem Partner Theo Mohwinkel aus Lüneburg auf dem fünften Platz.

„Hätte mir im Vorfeld des Turniers jemand gesagt, dass wir auf Platz fünf abschließen, hätte ich das sofort unterschrieben. Wenn man aber sieht, wie wir ausgeschieden sind, wäre auch ein bisschen mehr möglich gewesen“, wägt Pundt ab, der dennoch mit dem Turnierverlauf mehr als zufrieden war.

Endstation für Pundt und Mohwinkel war in Magdeburg schließlich im Viertelfinale. Das Duo um den VSG-Spieler traf auf Linus Engelmann (USC) und Lorenz Momme (Kieler TV). Im ersten Satz hielten Pundt/Mohwinkel gut mit, hatten sogar einen Satzball, nutzten diesen jedoch nicht und mussten sich mit 15:17 geschlagen geben. Danach war ein wenig die Luft raus und auch Satz zwei ging mit 9:15 verloren. „Der vergebene Satzball hat uns ein bisschen aus dem Rhythmus geworfen“, sagt Pundt.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Zuvor hatte sich das Team mit wechselhaften Ergebnissen durch das Turnier gekämpft. Nach einem 2:0-Auftaktsieg mussten sich der 17-jährige Ammerländer und sein Teamkollege den U18-Europameistern Max Just (Berliner TSC) und Lui Wüst (VfK Südwest Berlin) mit 0:2 geschlagen geben. Die EM-Titelträger schnappten sich am Ende auch den DM-Titel.

in Auswahl aktiv

Der 17-jährige Ammerländer kam vor vier Jahren zum Volleyballsport. In der Kreisliga-Mannschaft der VSG Ammerland machte er seinen ersten Schritte und fand Spaß an dem Sport: „Am Anfang war es einfach nur ein bisschen spielen. Schnell hat es in der Mannschaft aber richtig Spaß gemacht“, sagt Pundt, der seit zwei Jahren mittlerweile bei der zweiten Mannschaft der VSG in der Oberliga mittrainiert und in der vergangenen Saison dort auch sein Debüt gegeben hat. „Ich hatte viel Glück und die richtigen Trainer“, bleibt der Außenangreifer bescheiden.

Im Jahr 2017 schaffte es Pundt in den Auswahl-Beachvolleyball-Kader Niedersachsen/Bremen, für den er auch in 2018 aktiv war. Sogar zum Bundespokal schafft er es. Im Vorjahr war er bereits bei den Deutschen Beachvolleyball-Meisterschaften der Altersklassen U17 und U18 dabei.

In der Playoff-Runde folgte wieder ein souveräner 2:0-Erfolg gegen Marco Nanka (VC Amberg) und Julian Zoll (VC DJK Amberg). Gegen die späteren Finalisten Veit Bils und Lukas Salimi (Team Beach & Volley) hieß das Ergebnis aus Sicht des VSG-Talents 1:2 (13:15, 15:13, 12:15).

In den Platzierungsspielen waren Pundt/Mohwinkel dann wieder hellwach. Durch 2:0-Siege gegen Jan Kaufhold und Mathis Mattmüller (FT Freiburg, 15:8, 17:15) und Dominik Groß (TGM Mainz-Gonsenheim) und Timo Hermann (TV Bad Salzig) erreichte das Team das Viertelfinale, in dem es dann ausschied.

„Nachdem wir im Vorjahr Neunte geworden sind, wollten wir diese Leistung mindestens bestätigen. Das ist uns gut gelungen“, freute sich Pundt, der sich mit Mohwinkel vor fünf Wochen den Landestitel gesichert hatte. Auch die Vorbereitung auf die DM lief bestens. Von drei gespielten Turnieren konnte das Duo zwei Wettkämpfe gewinnen.

Zusammengefunden haben die Talente eher durch Zufall. Zwar kannten die beiden sich schon durch das Training und die Turniere im Beachvolleyball-Landeskader. „Aber erst als sich mein eigentlicher Partner eine Woche vor der Deutschen Jugendmeisterschaft im Vorjahr verletzt hat, haben wir zum ersten Mal spontan zusammengespielt. Das hat so gut geklappt, dass wir es in diesem Jahr erneut versuchen wollten“, erinnert sich Pundt.

Für den VSGer und seinen Beachkollegen ist die Saison aber noch nicht vorbei. Vom 7. bis zum 11. August findet die Deutsche Meisterschaft der Altersklasse U19 in Kiel statt. Dort wollen Pundt und Mohwinkel in der älteren Spielklasse ihr Glück versuchen. „Wir haben die Qualifikation geschafft, also wollen wir nach Kiel fahren und uns so gut es geht verkaufen. Druck haben wir nicht, wollen aber mit Spaß und Ehrgeiz ein gutes Turnier spielen“, gibt Pundt vor.

Lars Puchler Redakteur / Lokalsport Ammerland
Rufen Sie mich an:
04488 9988 2610
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.