• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Ammerland Lokalsport

Ärztemangel trifft Herzsportgruppe

21.01.2019

Westerstede Die Turn- und Sportgemeinde (TSG) Westerstede schlägt Alarm: Wenn sich keine Ärzte zur Verfügung stellen, dann kann die Herzsportgruppe Westerstede im nächsten Quartal nicht fortgeführt werden.

Der Verein hatte vor mehr als 20 Jahren auf Initiative der niedergelassenen Ärzte das sportliche Angebot dahingehend erweitert, berichtet Vorsitzender Detlef Lutter. Dabei habe man alle Vorgaben der Krankenkasse beachtet und qualifizierte Übungsleiter eingesetzt. Da es sich bei den Teilnehmern um herzkranke Patienten handele, müsse eine solche Sportstunde von einem Arzt begleitet werden, erläutert der Vorsitzende das Problem.

Um das Angebot dauerhaft und lückenlos fortführen zu können, müssten sich mehrere Ehrenamtliche dazu bereiterklären. „Wir benötigen Planungssicherheit“, unterstreicht Lutter. „Seit einem Jahr stoßen wir aber an unsere Grenzen, jetzt hat sich die Situation erneut verschärft.“ Das Nachsehen hätten die 32 betroffenen Teilnehmer, für die der verordnete Fitnesskursus wegzufallen drohe.

Die von den Ärzten des Bundeswehrkrankenhauses Westerstede seit vielen Jahren ehrenamtlich betreute Herzsportgruppe in Ocholt ist voll ausgelastet. „Da die Situation in den angrenzenden Orten nicht viel besser aussieht, könnte es durchaus sein, dass die herzkranken und zum Teil stark beeinträchtigten Teilnehmer und Teilnehmerinnen entweder sehr weite Fahrwege auf sich nehmen müssen oder gar nicht mehr diesen Sport ausüben können“, fürchtet Lutter.

Bislang habe die Nachfrage bei allen niedergelassenen Ärzten in Westerstede und den Krankenhausärzten der Ammerland-Klinik keine Lösung gebracht, bedauert der Vorsitzende. Er hofft nun, dass sich über einen eindringlichen Appell doch noch weitere Freiwillige finden lassen. Auch für Ärzte im Ruhestand könnte das doch eine passende Aufgabe sein, findet der Vorsitzende.

Interessierte können sich an die Geschäftsstelle der TSG in Westerstede, Peterstraße 13, wenden. Sie ist montags und freitags von 13 bis 18.30 Uhr geöffnet sowie dienstags und donnerstags von 7 bis 12 Uhr. Telefonisch ist das Büro unter Telefon 0 44 88 / 18 76 erreichbar.

Kerstin Schumann Redakteurin / Redaktion Westerstede
Rufen Sie mich an:
04488 9988 2604
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.