NWZonline.de Region Ammerland Lokalsport

Tischtennis: Westerstede II holt nur einen Punkt aus zwei Spielen

20.03.2012

AMMERLAND Den erwarteten Sieg konnte das Tischtennisteam vom VfL Edewecht gegen Wilhelmshaven einfahren.

1. Bezirksklasse. VfL Wilhelmshaven – VfL Edewecht 4:9.

Zwar ging Edewecht durch Matthias Büsing, Michael Hülsmann sowie die Doppel Jürgen Noss/Michael Hülsmann und Markus Fromme/Alexander Bonhagen mit 4:2 in Führung, musste dann aber postwendend den Ausgleich zum 4:4 hinnehmen. Doch zwei klare Siege von Bonhagen und Noss zum 4:6 brachten die Ammerländer auf die Siegerstraße. Die entscheidenden Punkte zum 4:9-Endstand markierten dann Fromme, Hülsmann und erneut Bonhagen.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

SG Cleverns-SandelTSG Westerstede II 9:3, TSG Westerstede II – SSV Jeddeloh 8:8.

Nur ein Punkt aus zwei Spielen war die Ausbeute der TSG Westerstede II. in dieser Woche. Allerdings musste das Team beim Tabellenzweiten in Cleverns-Sandel antreten und war dort deutlich mit 3:9 unterlegen. Adrian Gerdes war für die Kreisstädter zweimal siegreich, einen Erfolg steuerte noch Jens-Uwe Hock bei. Zumindest zum Punktgewinn reichte es im Ammerland-Duell gegen den SSV Jeddeloh, wobei die Gastgeber knapp vor dem Sieg standen, sich aber im Schlussdoppel noch knapp geschlagen geben mussten.

2. Bezirksklasse. GG Roffhausen – TV Apen 9:4.

Vor dem Spitzenspiel in dieser Woche in Sande musste Apen im Kampf um Platz zwei eine unerwartete Niederlage hinnehmen. Besonders der Start misslang, denn Roffhausen führte schnell mit 6:1, als nur Christian Schliep/Norbert Baumgarten erfolgreich waren. Baumgarten sowie Christian Martens brachten die Ammerländer auf 6:3 heran, konnten den Rückstand aber nicht mehr wettmachen.

SV Eintr. Wiefelstede – TuS Zetel 7:9.

Gegen den bisherigen Tabellenletzten setzte es für Wiefelstede eine unerwartete Niederlage. Zunächst gerieten die Wiefelsteder mit 1:3 in Rückstand, drehten diesen aber durch Walter Röhr, Jens Neßlage, Thorsten Spiekermann und Jens Holthusen in eine 5:3-Führung. Diese hatte aber nur kurz Bestand, denn Zetel holte sich die Führung durch drei Siege in Folge zurück. Erneut Neßlage glich für Wiefelstede noch einmal aus, ehe Zetel mit 6:8 in Führung ging. Wiefelstede gelang nur noch der Anschluss durch Rainer Gerdes, zum Remis reichte es nicht mehr.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.