• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Markt
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • LocaFox
  • Shop
  • Events
  • Tickets
  • nordbuzz
  • FuPa
  • Werben
  • Kontakt
NWZonline.de Region Ammerland Lokalsport

Klootschießen: Ammerländer nutzen Heimvorteil bestens aus

31.08.2017
NWZonline.de NWZonline 2017-08-31T05:35:03Z 280 158

Klootschießen:
Ammerländer nutzen Heimvorteil bestens aus

Westerstede Bei der Klootschießer-Landesmeisterschaft des Friesischen Klootschießerlandesverband Oldenburg (KLVO) zeigten die Talente den Erwachsenen, wie es geht. 84 Kinder von der E- bis zur A-Jugend starteten in Westerstede und ließen damit die Teilnehmerzahlen bei den Erwachsenen, bei denen nur 28 Friesensportler starteten, noch schwächer aussehen.

Die Junioren nutzten den Heimvorteil bestens aus. Die Pokale für die besten Kreisverbände blieben im Ammerland. Die Junioren gewannen knapp vor Butjadingen. Bei den Mädchen war die Reihenfolge gleich, aber der Abstand größer.

Die Konkurrenz der B-Junioren dominierte der Waddenser Thore Bruns mit 64,60 Metern. Dahinter reihten sich Tom Eilers (Specken, 37,65) und Marvin Tetzlaff (Hollwege, 33,50) ein. Enger zusammen war da die Spitze bei den D-Junioren. Es gewann Rian Büthe (Mentzhausen, 25,45) vor Wilko Suhr (Reitland, 23,45) und Tom Koester (Hollwege, 23,25). In der E-Jugend freute sich der Hollweger Simon Specht über die Bronzemedaille (25,70 Meter).

Bei den A-Juniorinnen konnte Svenja Hedemann aus Leuchtenburg (30,05) die Bronzemedaille gewinnen, lag aber deutlich hinter der Siegerweite von Lena Schüler aus Esenshamm (46,80). Auch bei den B-Mädchen ging Bronze ins Ammerland. Jacqueline Oltmer aus Hollwege warf den Kloot 28,70 Meter weit. Den Titel holte Lena Czeranowicz aus Schweewarden mit 34 Metern.

Die Vorjahressiegerin in der D-Jugend, Johanne Hobbensiefken aus Westerscheps, setzte sich in der C-Jugend gleich wieder an die Spitze. Die Leichtathletin legte mit dem Schlagballwurf 44,25 Meter vor. Einen sicheren Goldwurf rief Mandy Sanders aus Reitland mit 32,80 Metern in der D-Jugend ab. Martha Dojen-Waldecker aus Torsholt (27,80) wurde Dritte. Über Bronze bei den E-Juniorinnen freute sich Emily Hamann aus Holtange (18,25 Meter).