• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Ammerland Lokalsport

Westerstede schießt Eversten aus dem Meisterrennen

15.05.2017

Ammerland Die Fußballer des TuS Lehmden haben nach dem 5:0 (Jeddeloh II war nicht angetreten) noch eine Titelchance in der Kreisliga. VfL Bad Zwischenahn konnte aber keine Schützenhilfe leisten, der VfL unterlag bei Spitzenreiter Eintracht Oldenburg 0:3.

SVE Oldenburg - VfL Bad Zwischenahn 3:0. Es war nicht das Spiel der Zwischenahner, die stark ersatzgeschwächt antraten. Schon in der 2. Minute musste Dirk Delger nach einem Zusammenprall mit einem Eintracht-Spieler erst vom Platz und dann ins Krankenhaus. Trotz des Schocks verteidigte der VfL weiter couragiert. Mit einem Sonntagsschuss aus 28 Metern schoss Lars-Michael von Saldern Eintracht dann doch in Führung (33.). Auch danach bremste der VfL den Gastgeber immer wieder aus, bis Valerij Bossert aus stark abseitsverdächtiger Position zum 2:0 für Eintracht traf (79.). „Eintracht war spielerisch besser, unsere Niederlage ist aber zwei Tore zu hoch ausgefallen. Meine Mannschaft hat sich richtig gut gewehrt“, lobte VfL-Trainer Stefan Jasper seine Spieler.

TuS Eversten - FSV Westerstede 1:3. Der FSV kam nur schwer ins Spiel, das Freistoßtor von Robin Treu brachte die Westersteder aber in die Spur (31.). Nur drei Minuten später erhöhte Jan-Eike Diekmann auf 2:0 für die Gäste. Nach Wiederbeginn steigerte sich Eversten und Maximilian Beriault erzielte den Anschlusstreffer(60.). Mit seinem zweiten Tor nach Zuspiel des kurz zuvor eingewechselten Leon Janßen sicherte Treu dem FSV aber den verdienten Auswärtserfolg. „Nach Anlaufschwierigkeiten waren wir die bessere Mannschaft. In der zweiten Halbzeit hat Eversten zwar gedrückt, wir haben dem Druck aber Stand gehalten“, freute sich FSV-Coach Rene Koopmann.

TuS Petersfehn - FC Ohmstede 2:5. Florian Horn konnte die frühe Führung der Gäste durch Lutz-Magnus Paul (5.) zwar schnell ausgleichen (15.), doch nur drei Minuten nach dem 1:1 war Paul erneut für die Ohmsteder erfolgreich. Kurz nach Wiederbeginn sorgte Luca Ogbebor und wiederum Paul für die Entscheidung zugunsten der Gäste. „Der Schiedsrichter hat einige unglückliche Entscheidungen getroffen, trotzdem geht Ohmstedes Sieg in Ordnung“, gratulierte TuS-Betreuer Detlef Harms.

FC Rastede II - TuS Ofen 8:1. Die Gäste konnten nur in den ersten 45 Minuten mithalten, nach dem 4:1 für Rastede durch Birger Ammermann (51.) brachen sie dann zusammen. „Nach der Pause haben wir endlich unsere Chancen gut verwertet. Nach dem 4:1 hat Ofen sich aufgegeben“, meinte FCR II-Spieler Niklas Hintz.

VfL Edewecht - TSV Oldenburg II 5:0 umgewertet, vorher 3:3. Die Edewechter kamen nachträglich zu drei Punkten, da die Gäste zwei Spieler eingesetzt hatten, die in der ersten Mannschaft festgespielt waren. Im Duell der Aufsteiger führte der VfL früh durch Tore von Johannes Südbeck und Lamine Ngaidio, ehe Ibrahim Kone auf 1:2 verkürzte. Als Philip Kreciek noch vor der Pause zum 3:1 traf, schien die Partie gelaufen. Doch in der zweiten Hälfte drehte der TSV auf und kam noch zu zwei Toren.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.