• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Ammerland Lokalsport

Geflügel gackert und schnattert um die Wette

20.11.2018

Westerstede Mandarinenten, Zwerg-Rhodeländer, Australorps, Araucana, Chabos, Sebright und viele weitere Geflügelrassen standen am Wochenende im Blickpunkt. Der Rasse- und Ziergeflügelzuchtvereins Westerstede von 1889 war Ausrichter der zweitägigen Ausstellung, die gleichzeitig auch Ammerlandschau war. „Dadurch wird die zu erlebende Vielfalt innerhalb der Ausstellung nochmals gesteigert, weil befreundete Züchter aus den Vereinen Apen-Augustfehn, Bad Zwischenahn, Edewecht und Rastede mit einer Auswahl ihrer Tiere die Geflügelschau bereichern“, freute sich Vorsitzender Dieter Rosendahl. Für die zahlreichen Besucher bedeutete das: Es gab über 500 Tiere zu sehen.

Laut Rosendahl war die Besucherresonanz sehr gut, und auch der Tierverkauf sei prächtig verlaufen. Wie der Vorsitzende weiter sagte, sei man mit dem Ausstellungsplatz in einer anderen Halle sehr zufrieden. „Die Hallen, in denen wir bisher ausgestellt haben, waren für Unterrichtszwecke besetzt. Wir sind froh, dass die DEULA uns nun diese Hallen zur Verfügung gestellt hat. Das hat sich gut gefügt.“

Die Bewertung des ausgestellten Rassegeflügels nahm ein dreiköpfiges Preisrichter-Team vor, das folgende Ergebnisse ermittelte.

Ammerlandmeister Senioren, sechs Tiere jung, wurde Klaus Hobbiebrunken auf Zwerg-Sussex, gelb-schwarzcolumbia, mit 574 Punkten. Ammerlandmeister Jugend, ebenfalls sechs Tiere jung, wurde Zoe Brinkmann auf Zwerg-Wyandotten, silberfarbig-gebändert, 572 Punkte.

Den Leistungspreis Groß- und Wassergeflügel, sechs Tiere alt/jung, gewann bei den Senioren die Zuchtgemeinschaft Bünnemeyer auf Cayugaenten, schwarz (574 Punkte) vor Hajo Gerdes-Röben auf Sachsenenten, blau-gelb (569 Punkte). Bastian Meinjohanns (569 Punkte) auf New Hampshire, goldbraun gewann den Leistungspreis Senioren mit Hühnern vor Inge Leffers auf Deutscher Sperber, gesperbert (564 Punkte).

Sieger mit Zwerghühnern wurde Gerda Watzke auf Zwerg-Amrocks, gestreift (571 Punkte) vor Dieter Rosendahl auf Zwerg-Seidenhühner, schwarz (570 Punkte), gefolgt von Ewald Cramer auf Sebright, gold-schwarz-gesäumt (570 Punkte) und Heiko Baumann auf Deutsche Zwerg-Reichshühner (569 Punkte).

In der Gruppe Tauben siegte Herbert Dierks auf Münsterländer Feldtauben, blau ohne Binden mit 568 Punkten vor Horst Zabel auf Thüringer Schildtauben, rot (568 Punkte). Beim Ziergeflügel, sechs Paare jung/alt, gewann Gerd Janßen mit 580 Punkten.

Bei der Jugend wurde Gerrit Leffers mit 570 Punkten auf Ostfriesische Möwen, silber-schwarzgeflockt Sieger. Den zweiten Platz belegte Fynn Dierks auf Amrocks, gestreift (565 Punkte) vor Tobias Meyer auf Laufenten, rehfarbig-weiß gescheckt (563 Punkte).

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.