• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Ammerland Lokalsport

LESER-AKTION: Wieder im ersten eigenen Auto sitzen

25.06.2009

RASTEDE Die Motoren werden überprüft, Chrom und Lack werden poliert: Für das dritte große Old- und Youngtimertreffen in Rastede. Am Sonntag, 16. August, ab 10 Uhr werden die historischen Fahrzeuge auf dem Kögel-Willms-Platz und auf der Oldenburger Straße (die für diese Aktion gesperrt wird) Station machen – und bei den Besuchern Erinnerungen wecken an das erste Auto, an die erste mobile Freiheit.

Der gastgebende Verein, der Rasteder Old- und Youngtimerclub, und die NWZ bieten dazu eine besondere Aktion an. Leser können ihre Erinnerungen an das erste eigene Auto, das sie vor Jahrzehnten gefahren haben, mitteilen. Die Einsendungen werden veröffentlicht – und mit etwas Glück können die Verfasser während des Treffens am 16. August in dem Modell mitfahren, in dem sie damals ihre ersten Auto-Erfahrungen gesammelt haben.

Und so geht’s: Text und, wenn vorhanden, Bilder senden an die NWZ-Redaktion Rastede, Oldenburger Straße 242, 26180 Rastede; oder per E-Mail: red.rastede@nordwest-zeitung.de

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Der Old- und Youngtimerclub war zunächst als eine Abteilung des Rasteder Automobilclubs gestartet, bevor er sich im Oktober vergangenen Jahres als eigener Verein selbstständig gemacht hatte – und seitdem die Mitgliederzahl verdoppelt hat.

Mehr als 50 Mitglieder zählt der Verein inzwischen, und geschraubt und poliert wird an etwa 100 Fahrzeugen vom legendären „Käfer“ bis zum historischen Motorrad – das vor dem Beginn der Auto-Aera Mitte/Ende der 50-er Jahre das Fortbewegungsmittel des „kleinen Mannes“ war.

Das 50. Mitglied ist übrigens Helmut Diers – er restauriert gerade eine alte BMW.

Vorsitzender des Clubs, der an jedem zweiten Dienstag um 20 Uhr im „Hof von Oldenburg“ tagt, ist Reinhard Spielvogel, der unter 04402/82 925 gerne weitere Infos erteilt. Zweiter Vorsitzender ist Egon Bührmann.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.