• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Ammerland Lokalsport

Tabellenführer lässt Wiefelstede keine Chance

10.09.2018

Wiefelstede Wenn der Tabellenführer auf das Schlusslicht trifft, bleiben in der Regel die Überraschungen aus. Da machten auch die Bezirksliga-Fußballer des SV Eintracht Wiefelstede am Sonntag im Heimspiel gegen den VfL Wildeshausen keine Ausnahme. Der Favorit setzte sich mit 4:0 (2:0) durch und verlängert damit die Wiefelsteder Sieglos-Serie auf sechs Partien in Folge.

Die Ammerländer waren mit dem letzten Aufgebot angetreten, um dem Favoriten so lange wie möglich Paroli zu bieten. Das Defensivkonzept der Hausherren löste sich jedoch schon in der 15. Minute mit dem 0:1 durch Robin Ramke auf. Noch vor dem Seitenwechsel erhöhte Maxmilian Seidel (24.) auf 0:2.

„Uns fehlt derzeit einfach das Selbstbewusstsein. Wir haben uns heute erneut nicht genug zugetraut und sind den Ball in vielen Situationen viel zu schnell losgeworden“, haderte SVE-Trainer Mario Anderer, der die vielen Ausfälle nicht mehr als Ausrede gelten lassen will.

Auch im zweiten Durchgang blieben die Gäste die spielbestimmende Mannschaft. In der 61. Minute erhöhte Seidel auf 0:3, den Schlusspunkt setzte Sebastian Bröcker mit seinem Treffer zum 0:4 in der 75. Minute. Der VfL hatte noch die Chance auf weitere Treffer, ließ die Gelegenheiten jedoch teilweise leichtfertig aus.

Gästetrainer Marcel Bragula war trotz des deutlichen Auswärtssiegs nicht ganz zufrieden: „Wir hatten immer wieder Phasen, in denen wir offensiv nicht so effektiv gespielt haben. Besonders die 15 Minuten vor der Halbzeit haben mir nicht gut gefallen.“ Ein Lob sprach Bragula dafür seine Defensive aus. Bis auf einen Lattentreffer der Wiefelsteder habe sein Team nichts zugelassen. „Defensiv war der Auftritt heute tadellos“, lobte der VfL-Trainer.

Lars Puchler
Redakteur
Lokalsport Ammerland
Tel:
04488 9988 2610

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.