• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • FuPa
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Ammerland Lokalsport

Wiefelstede ordnet Trainerteams nach Saison neu

21.04.2018

Wiefelstede Vor dem Saisonfinale hat die Fußballsparte des SV Eintracht Wiefelstede für Klarheit bei der Trainerfrage gesorgt: Mario Anderer und Ingo Peters werden auch in der kommenden Saison die erste Mannschaft leiten. Wer die dritte Person im Trainerteam werden wird, ist noch offen. Der Posten soll aber intern besetzt werden. Auch Teammanager Wolfgang Gerve wird noch eine Saison dranhängen.

„Das Trainerteam der ersten Mannschaft hat unabhängig von der Ligazugehörigkeit zugesagt“, betont Ralf Geerdes, der Vorsitzende des SVE. Der im Abstiegskampf befindliche Bezirksligist hat aktuell neun Punkte Rückstand auf den ersten Nichtabstiegsplatz bei einem weniger ausgetragenen Spiel als die Konkurrenz.

An diesem Sonntag wollen die Wiefelsteder im Heimspiel gegen den TSV Abbehausen (Anpfiff: 15 Uhr) den Rückstand weiter verkürzen. Der 1:0-Erfolg gegen Tur Abdin hat den Ammerländern wieder neue Kraft gegeben. Da nun mittlerweile auch fast der gesamte Kader wieder zur Verfügung steht, hofft Anderer darauf, dass sein Team ein ordentliches Heimspiel abliefert. „Das schulden wir unseren Fans. Zuletzt waren die Schwankungen bei unseren Heimspielen zu krass. Das war nicht immer schön anzusehen“, gibt der Trainer zu.

Er setzt darauf, dass sein Team wieder den Spaß am Fußball entdeckt und so auch gegen den stärker einzuschätzenden Gegner gut mithalten kann. „Dann kommen die guten Ergebnisse von alleine“, glaubt Anderer. Die ansteigende Form stellte der SVE am Dienstagabend in einem Testspiel gegen den VfB Uplengen aus der Bezirksliga unter Beweis. Einen 0:1-Rückstand verwandelte der SVE am Ende in einen 2:1-Erfolg. „Es ist weiterhin unser Anspruch, die Klasse zu halten“, stellt Anderer klar.

Egal, wie die Saison für die erste Mannschaft ausgeht: Marcel Kayser wird in der nächsten Spielzeit bei der zweiten Wiefelsteder Mannschaft in der Fusionsklasse an der Seitenlinie stehen. Kayser wollte ein wenig kürzer treten und nimmt sich somit der Reserve an. Ihm zur Seite steht Torben Bischofberger, der bisher auch mit dem scheidenden Trainer Sven Wollermann die zweite Mannschaft leitet. „Das wir mit Marcel und Torben ein gutes Team für die Zweite gefunden haben, ist eine super Lösung. Marcel kennt die Mannschaft sehr gut, viele Spieler sind ihm schon aus der Jugendarbeit bekannt“, sagt Geerdes.

Die dritte SVE-Mannschaft wird in der kommenden Saison Henning von Seggern trainieren. Er übernimmt das Traineramt von Dennis Wardenburg, der aus beruflichen Gründen ausscheidet.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.