• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Ammerland Lokalsport

Fußball: Aufbruchsstimmung in Wiefelstede wieder verpufft

31.03.2018

Wiefelstede /Rastede Wie schnell die Stimmung innerhalb eines Teams umschlagen kann, zeigten die vergangenen drei Tage in Wiefelstede. Von der Aufbruchstimmung nach dem 2:2 beim VfL Wildeshausen ist bei den Bezirksliga-Fußballern des SVE Wiefelstede nach der 2:6-Heimpleite gegen GVO Oldenburg unter der Woche nicht mehr viel zu spüren.

SVE Wiefelstede - GVO Oldenburg 2:6. Eigentlich hatten die Wiefelsteder nach dem Punktgewinn in Wildeshausen ein gutes Gefühl. Am Mittwochabend erhielt das Team unter Dauerregen eine kalte Dusche. „Das war eine Frechheit des Teams, wir sind von GVO vorgeführt worden“, polterte Mario Anderer aus dem Wiefelsteder Trainerteam.

Fußball-Statistik

Männer, Bezirksliga

SV Eintracht Wiefelstede - GVO Oldenburg 2:6 (0:4)

SVE: Miks (45. Rothe) – Schneider, Lübben, Fehler (84. Winter), Stahmer, Lammers, Heibült, Gleba (84. Stahmer), Sylvester, Röbke, Eiting

Tore: 0:1/0:2 Dworczak (12./15.), 0:3 Matthiesen (30.), 0:4 Ramke (44.), 1:4 Lübben (57.), 1:5 Ciapa (62.), 2:5 Gleba (79.), 2:6 Baur (90.)

Nach fünf Minuten hätte seine Mannschaft das Fußballspielen komplett eingestellt und war schon bis zum Pausenpfiff mit 0:4 in Rückstand geraten. Lasse Dworczak (12. und 15. Minute), Niklas Matthiesen (30.) und Hendrik Ramke (44.) trafen für die Gäste. „Wir haben in den Zweikämpfen nur reagiert. GVO hat uns einfach überrannt“, fasste Anderer zusammen.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Auch nach dem Seitenwechsel kamen die Ammerländer mit dem Pressing der Oldenburger nicht klar. Zwar konnten Jens Lübben (57.) und Dennis Gleba (79.) Tore erzielen, doch Pavel Ciapa (62.) und Fabian Baur (90.) wahrten den Vier-Tore-Vorsprung für die Gäste.

Vor dem nächsten Heimspiel am Ostermontag um 15 Uhr gegen den Tabellenletzten aus Sande fordert Anderer eine Reaktion: „Jetzt müssen wir abliefern. So einen Aussetzer können wir uns nicht mehr erlauben. Ein Remis ist in unserer Situation einfach zu wenig“, stellt der Coach klar. Eine einfache Partie erwarten die Wiefelsteder aber nicht. „Von Sande erwarte ich die gleiche Einstellung, die auch GVO gezeigt hat. Wenn wir da nicht gegenhalten, wird es wieder ganz schwer für uns“, prophezeit Anderer.

Über ein Erfolgserlebnis nach Ostern würden sich auch die Spieler des FC Rastede freuen. Nach drei Pleiten in Folge wollen die Löwen am Montag um 15 Uhr gegen den VfL Stenum wieder punkten. „Ich gehe davon aus, dass wir in Stenum den Turnaround hinbekommen“, gibt sich FC-Co-Trainer Sven de Groot vor der Partie zuversichtlich.

Auch bei den Gastgebern aus dem Landkreis Oldenburg läuft derzeit nicht viel zusammen. Nach der Winterpause sammelte das Team um Trainer Thomas Baake nur einen von neun möglichen Punkten. De Groot erwartet also eine Partie auf Augenhöhe: „Stenum ist eine spielstarke Mannschaft. In der Tabelle steht der VfL derzeit aber hinter seinen Möglichkeiten.“

Seine Spieler hingegen wissen auch, dass noch ein paar Punkte bis zum Klassenerhalt fehlen. Auf eine Zitterpartie bis zum letzten Spieltag, wie in der Vorsaison, können die Löwen gut verzichten, betont de Groot.

Lars Puchler Redakteur / Lokalsport Ammerland
Rufen Sie mich an:
04488 9988 2610
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.