• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Ammerland Lokalsport

Wiefelstede II greift nach Titel

21.02.2018

Wiefelstede Die eigenen Saisonziele haben die beiden Tennis-Frauenmannschaften des SV Eintracht weiterhin im Blick. Währen die erste Mannschaft in der Oberliga nur noch ein Sieg zum Klassenerhalt fehlt, spielt das zweite Team am letzte Spieltag gegen Ganderkesee um den Verbandsliga-Meistertitel.

TC RW Neuenhaus - SVE Wiefelstede 6:0. Beim Tabellenzweiten waren die Ammerländerinnen aber zunächst ohne Chance. „Wir wussten, dass wir auf eine starke Mannschaft treffen würden. Mit unserem kleinen Kader war für uns leider nichts zu holen“, erklärte SVE-Trainer Jens Kuhle. In Vivien Heisen und Alexandra Feldhaus fehlten gleich zwei wichtigen Säulen des Teams. Auch die an Position eins spielende Merle Herold konnte unter der Woche nicht gezielt trainieren. So war es wenig verwunderlich, dass alle Duelle glatt in zwei Sätzen an die Gastgeberinnen gingen. Lediglich Lara Stamereilers konnte ihrer Konkurrentin bei 1:6, 4:6 ein wenig Paroli bieten.

Für Kuhle und seine Spielerinnen kommt es nun in eigener Halle am Samstag um 13 Uhr darauf an, den Klassenerhalt perfekt zu machen. Ein Erfolg gegen das bisher sieglose Tabellenschlusslicht aus Havelse würde dafür genügen.

SVE Wiefelstede II - TC VfL Osnabrück 6:0. Ganz anders ist die Ausgangslage bei der zweiten Mannschaft, die beim 6:0-Erfolg gegen den TC VfL Osnabrück bereits den vierten Sieg im vierten Spiel feiern konnte. „Wir haben in der zweiten Mannschaft eine gute Mischung und versuchen dabei, jede Spielerin zum Einsatz kommen zu lassen“ , lobt Kuhle. Gegen Osnabrück gaben die Wiefelstederinnen keinen einzigen Satz ab.

Das entscheidende Spiel um den Titel findet am 3. März statt, wenn die Ammerländerinnen bei Verfolger Ganderkesee aufschlagen. „Wir sind guter Dinge, da uns auch schon ein Unentschieden reichen würde. Der Aufstieg wäre für das Team eine tolle Sache, damit die beiden Mannschaften wieder näher zusammenrücken würden“, sagt Kuhle.

Lars Puchler Redakteur / Lokalsport Ammerland
Rufen Sie mich an:
04488 9988 2610
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.