• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Ammerland Lokalsport

Tennis: Wiefelstede verliert bei Heimpremiere

02.07.2020

Wiefelstede Ohne Punktgewinn endete die Heimpremiere der Tennisspielerinnen des SVE Wiefelstede in der diesjährigen Oberliga-Sommersaison. Die Ammerländerinnen mussten sich dem HTV Hannover III in einer Partie auf Augenhöhe am Ende knapp mit 3:6 geschlagen geben.

„Auch wenn wir nicht gewinnen konnten, war das aber ein guter Auftritt unserer jungen Mannschaft“, lobte Trainer Jens Kuhle sein Team. In einem Duell zweier junger Teams hatten die Gäste aus Hannover am Ende in die Nase knapp vorne. Auf die coronabedingt veränderten Abläufe beim Spieltag wollte Kuhle die Niederlage nicht schieben: „Wir haben uns mittlerweile an die Umstände gewöhnt und auf der Anlage alles gut organisiert. Im Spiel ist es dann nichts anderes als sonst.“

In den Einzeln fehlte den Gastgeberinnen auf den Positionen eins bis drei die Durchschlagskraft. Lara Stamereilers (0:6, 2:6) und Leonie Müller (1:6, 2:6) verloren glatt in zwei Sätzen, etwas knapper fiel die Pleite von Xenia Jeromin gegen Lillien Thieking (4:6, 5:7) aus. Joana Wiemers (6:0, 6:1) und Annika Niemeier (7:5, 6:2) hielten mit ihren Siegen die Hoffnung auf einen Punktgewinn des Heimteams noch am Leben. Nach dem 6:4, 6:3-Erfolg von Gästespielerin Finya Nöring gegen Jette Weigelt gingen die Hannoveranerin mit einem 4:2-Vorsprung in die Doppelduelle.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Dort waren die Ammerländerinnen noch einmal nah dran am möglichen Punktgewinn. Alle drei Wiefelsteder Doppel gingen mit 1:0 nach Sätzen in Führung. „Dann fehlt den jungen Spielerinnen noch die Erfahrung, um solche Spiele zuzumachen. Ein knapper 5:4-Sieg wäre noch drin gewesen“, sagt Kuhle.

Leonie Müller und Joana Wiemers (6:4, 6:7, 6:4) konnten noch einmal verkürzen. Xenia Jeromin/Jette Weigelt (6:1, 3:6, 2:6) und Lara Stamereilers/Elisa-Marie Haskamp (6:3, 2:6, 2:6) gaben ihre Partien nach Satzführung noch ab. „Am Ende war das aber nicht ganz so schlimm. Das war insgesamt eine Partie auf Augenhöhe. In dieser Saison wollen wir nicht so sehr auf die Ergebnisse, sondern eher auf die Entwicklung der einzelnen Spielerinnen schauen“, betont Kuhle.

Weiter geht es für die Ammerländerinnen, die derzeit mit einem Sieg und einer Niederlage auf dem vierten Tabellenplatz stehen, an diesem Sonntag mit einer Auswärtspartie beim TSC Göttingen. Um 9 Uhr beginnt das Duell auf der Tennisanlage an der Calsowstraße in Göttingen beim Tabellenzweiten.

Lars Puchler Redakteur / Lokalsport Ammerland
Rufen Sie mich an:
04488 9988 2610
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.