• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Ammerland Lokalsport

Bezirksliga: Wiefelstede verliert in Obenstrohe Spiel und Torwart

03.04.2017

Obenstrohe Einen durchweg unglücklichen Sonntagnachmittag erlebten die Bezirksliga-Fußballer des SVE Wiefelstede beim TuS Obenstrohe. Trotz einer guten Leistung verloren die Ammerländer beim Konkurrenten in Friesland mit 0:3 – und obendrein ihren Torwart. Marcel Karstens verletzte sich in der 79. Minute am Knie und musste ins Krankenhaus gebracht werden. Eine Diagnose steht noch aus – eine erste Tendenz aber verheißt nichts Gutes, wie SVE-Trainer Mario Anderer berichtete.

„Das passt zur Situation. Wenn uns was wegbricht, dann hinten“, ärgerte sich Anderer mit Blick auf die bereits ausgefallenen Defensiv-Akteure des SVE: „Aktuell läuft alles gegen uns.“

Auch das Spiel in Obenstrohe sei unglücklich gelaufen. Die Wiefelsteder waren eigentlich gut in die Partie gekommen, hatten sogar eine Riesenchance zum 1:0. Doch die vergab der SVE – „und im direkten Gegenzug stellen wir uns dämlich an und kriegen das 0:1.“ In der Folge sah Anderer zuviele individuelle Fehler seiner Spieler – „gerade im Spielaufbau, auf den wir soviel Wert gelegt haben“ – und ein nahezu „naives“ Spiel seiner Mannschaft. Auch Chancen wurden nicht verwertet.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Die Gastgeber hingegen spielten clever, erkannte Anderer an: „Die hatten ein paar Chancen und haben die eiskalt reingemacht.“ In Bezug auf die eigene Chancenverwertung machte sich bei ihm jedoch ein wenig Ratlosigkeit breit: „Wir haben gut gespielt. Wir hatten auch Chancen. Da muss man eigentlich was Zählbares draus machen.“

Am meisten aber haderte Anderer mit der Verletzung seines Torhüters: „So bitter das ist – unsere Gedanken sind natürlich bei Marcel.“ Lange Zeit bleibt ihnen aber nicht, um darüber nachzudenken: Am Mittwoch steht bereits das nächste Heimspiel gegen GVO Oldenburg an.

Mathias Freese Redakteur / Sportredaktion
Rufen Sie mich an:
0441 9988 2032
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.