• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • Veranstaltungskalender
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
  • Über uns
 
NWZonline.de Region Ammerland Lokalsport

Tanzen: Zum Auftakt gleich eine Gruppe übersprungen

08.04.2014

Bad Zwischenahn /Edewecht Angefangen hat es bei Nadine Pfeiffer und Nico Bembenek wie bei vielen jungen Menschen: „Nach der Konfirmation haben wir ein paar Tanzkurse gemacht“, blickt der heute 19-Jährige zurück. Vom Anfänger- bis zum Goldstar-Kurs tanzten sich der Edewechter und seine gleichalte Partnerin durch das Programm, zunächst mit jeweils anderen Tanzpartnern, die letzten Kurse aber schon zusammen. Dann war erstmal Schluss. „Tanzpause“, wie Nico Bembenek es nennt.

Vor einem Jahr war diese beendet: „Wollen wir nicht mal wieder tanzen gehen?“, hatten sich beide gefragt. Im Tanz Zentrum Bad Zwischenahn war Wiederbeginn. Und dort ging alles ziemlich schnell: „Vor einem halben Jahr ist Ralf auf uns zugekommen“, erzählt Nicole Pfeiffer. Ralf Sprick ist Tanzlehrer und war überzeugt vom Talent der beiden 19-Jährigen. Er sah vor allem Potenzial für Discofox.

„Man freut sich ziemlich, dass andere das so sehen“, erinnert sich Nico Bembenek an dieses Lob. Zusätzliche Motivation folgte im Dezember: Da ging es zur Deutschen Meisterschaft in Neuss – als Zuschauer. „Wir wollten den beiden zeigen, wie so ein Turnier abläuft“, berichtet Sprick.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den Newsletter "kurz vor acht" der Nordwest Mediengruppe erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Mit der Entscheidung das Tanzen professioneller zu betreiben, mussten beide „eine Schippe drauf packen“: Statt einmal die Woche stand fortan mindestens zweimal Training auf dem Programm, die beiden Wochen vor ihrem ersten Turnier sogar tägliches Üben. „Die Turniervariante von Discofox ist fast wie ein neuer Tanz“, erklärt Sprick den erheblichen Aufwand. „Vorher konnten sie zwei, drei Figuren, jetzt 20. Das ist wie Go Kart und Formel 1.“

Und das Training hat sich ausgezahlt: Beim Ruhrpott-Pokal in Oberhausen haben die jungen Tänzer nicht nur überrascht, sie haben „richtig eingeschlagen“. Steigt ein neues Paar normalerweise in die Hauptgruppe D ein, von der aus es sich durch gute Platzierungen und Punkte bis zur Gruppe A hochtanzen kann, setzten die Wertungsrichter Nadine Pfeiffer und Nico Bembenek nach der obligatorischen Sichtungsrunde sofort in Hauptgruppe C: „Das erspart und ein bis zwei Jahre“, macht Tanzlehrer Sprick deutlich, was das für die Tänzer bedeutet. Doch damit nicht genug: Unter den 22 Paaren dieser Gruppe tanzten sich die Ammerländer bis auf Rang 8 vor – und scheiterten nur ganz knapp an der Endrunde der besten sieben Paare. Vor allem aber: Auch bei den nächsten Turnieren starten beide in Gruppe C.

Nadine Pfeiffer war von der Kollegialität untereinander überrascht – und begeistert. „Da gab es keinen Neid.“ So hätten andere Paare als Zeichen der Zustimmung immer wieder ihre Startnummer gerufen. Am Tanzen, vor allem am Dicofox begeistert die 19-Jährigen neben der „coolen Musik, zu der man sich bewegen kann“, dass man immer neue Elemente, neue Ideen reinbringen könne. Beim Turnier muss jede Runde ein anderer Tanz gezeigt werden.

Für Nadine Pfeiffer und Nico Bembenek, die derzeit beide ein Freiwilliges Soziales Jahr (FSJ) absolvieren, stehen jetzt zwei Nahziele an: Am 24. Mai werden sie an den Norddeutschen Meisterschaften in Hildesheim teilnehmen. Und dann soll so schnell wie möglich der Aufsteig in die B-Gruppe gelingen. Dazu müssen beide 300 Punkte sammeln oder 150 und drei Platzierungen. Die ersten 12 haben sie aus Oberhausen mitgebracht. Bei maximal 20 offiziellen Turnieren im Jahr wird das aber wohl ein bis zwei Jahre dauern. Die haben sie sich mit dem tollen Auftritt in Oberhausen für den ersten „Aufstieg“ schon einmal gespart.

Markus Minten Leitung / Lokalredaktion
Rufen Sie mich an:
0441 9988 2101
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.