• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Ammerland Lokalsport

Zwei Ammerländerinnen triumphieren am Finaltag

27.07.2015

Rastede Nachdem am Sonnabend einige Prüfungen auf dem Oldenburger Landesturnier dem Regen zum Opfer gefallen waren, bewiesen die Ammerländer Reiter am letzten Turniertag am Sonntag noch einmal ihre gute Form. Alle voran ging dabei an den letzten beiden Turniertagen Lukas Fischer vom RuRV Rastede: Durch seinen Sieg in der Dressurprüfung Klasse S* auf Traversale schaffte es Fischer in der Endabrechnung der Oldenburger Meisterschaft LK 1,2 auf den zweiten Rang.

Dazu kamen zweite Plätze in der Dressurprüfung Klasse A für vierjährige Oldenburger, in der Dressurprüfung Klasse M für sechsjährige Oldenburger sowie dritte Plätze in der Reitpferdeprüfung für vierjährige Oldenburger Stuten und Walache und der Reitpferdeprüfung für dreijährige Oldenburger Hengste. In der Dressurprüfung Klasse S* der Mittleren Tour kam Fischer im Finale auf Royal Doruto auf Rang drei.

Grund zum Jubeln hatte auch Tanja Schlüter vom RuRV Rastede. Auf dem Rücken von Amy Grace sicherte sie sich ohne Fehler in 43.35 Sekunden in der Springprüfung der Klasse L den Landesmeisterstitel der Senioren. Im Finale der Dressurprüfung Klasse A** des Jugendchampionats stand ebenfalls eine Ammerländerin ganz oben auf dem Podest. Great Brahms vom Ammerländer RC siegte auf Bambola.

Als Oldenburger Landesmeisterin durfte sich am Sonntag Celina Schlüter feiern lassen. Die Sportlerin des gastgebenden RuRV Rastede kam im Finale der Dressurprüfung Klasse M* punktgleich mit Franziska Oncken vom RuFV Hooksiel auf den ersten Platz. In der Gesamtwertung stand Schlüter schließlich mit 119 Punkten ganz oben auf dem Siegerpodest.

Starke Platzierungen sammelten derweil auch die Reiterinnen des TG Bad Zwischenahn. In der 2. Wertungsprüfung der Dressur Klasse L* erreichte Ann-Sophie Lückert auf dem Rücken von Bolero mit einer Wertungsnote von 7,8 den Sieg. Ihre Mannschaftskollegin Tessa Frank kam in der Dressurprüfung Klasse S* im Championat für junge Dressurpferde auf Nymphenburgs Carissimo auf den zweiten Platz.

Für Platz drei in der Endabrechnung der Landesmeisterschaften im Springen der jungen Reiter hat es für Johanna Brüntjen gereicht. Die Reiterin vom Ammerländer RC sammelte auf Non plus Ultra 169 Punkte.

In der Kür der Mannschaftsdressur der Klasse A* hieß der Finalsieger die TG Bad Zwischenahn. Maximiliane Koch, Heike Grätz, Rieke Kahlen und Ann-Sophie Lückert erreichten die Wertnote von 17,50.

Ebenfalls den Wettbewerb in ihrer Konkurrenz gewann Dana Hancke auf Fanny Hill vom RuRV Rastede. Im Finale der jungen Reiter (Dressurprüfung Klasse M*) sammelte Hancke 69,798 Prozent. Dennoch reichten ihr zwei Siege in der Endabrechnung nicht für den Landesmeistertitel. Mit 2,5 Punkten Vorsprung vor Hancke feierte Ruth Kleine Stüve vom RFG Falkenberg auf Divinus Aurus den Gesamtsieg.

In der Stilspringprüfung der Klasse A** (Finale Jugendchampionat) triumphierte Anna Oeltenbruns vom Ammerländer RC auf Coriander mit der Wertnote 8,5.


  www.nwzonline.de/landesturnier 
Lars Puchler Redakteur / Lokalsport Ammerland
Rufen Sie mich an:
04488 9988 2610
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.