• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Ammerland Lokalsport

1. Kreisklasse: Zwischenahn nach der Pause viel besser

30.03.2015

Ammerland Die führenden vier Teams in der 1. Fußball-Kreisklasse gaben sich keine Blößen und landeten allesamt deutliche Erfolge.

Den klarsten Sieg erzielte der VfL Bad Zwischenahn mit einem 6:0 über Eintracht Wiefelstede II. Die Gäste gingen in der zweiten Hälfte unter. Bis zur Pause hatte sich der VfL erst eine 1:0-Führung durch Pleis erspielt. Nach dem Wechsel aber trafen Moldenhauer, Delger, Zaher, Luttmer und Arntjen. Die Zwischenahner sind auf ihrem Weg zurück in die Kreisliga kaum aufzuhalten.

Den zweiten Tabellenplatz untermauerte der andere Ex-Kreisligist, SV Friedrichsfehn, mit einem 4:0 beim TuS Westerloy. Hier trafen Splistteser und Janssen vor der Pause und nach dem Wechsel noch zweimal Janssen.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Der VfL Edewecht setzte seine Erfolgsserie fort und bezwang den SV Loy mit 2:0.

Auch Viktoria Scheps landete wieder einen Sieg und gewann beim FC Rastede II mit 3:1. Es war eine sehr ausgeglichene Partie. Rastede II war zunächst durch einen Treffer von Sebastian Hein in der 23. Minute in Führung gegangen. Noch vor dem Wechsel glich Kevin Dierks für die Gäste aus (42.). In der zweiten Hälfte dauerte es bis zur 80. Minute, bevor Marcel Higgen die Gäste aus Scheps in Front brachte. Endgültig für den Auswärtssieg sorgte Volker Stöver mit dem dritten Tor in der 85. Minute.

Einen wichtigen Sieg im Kampf um den Klassenerhalt landete der TV Apen, der knapp mit 1:0 bei der SG Husbäke/Süddorf/Edamm gewann. Den entscheidenden Treffer erzielte Selman Jakupi kurz nach der Pause in der 52. Minute. Die Gastgeber bemühten sich danach um den Ausgleich. Apen jedoch brachte den knappen Erfolg über die Zeit und ist jetzt Tabellenzwölfter.

Den 13. Tabellenplatz nimmt die Mannschaft von Kickers Wahnbek II ein. Das Team hatte auf eigenem Platz die SG Elmendorf/Gristede zu Gast und unterlag mit 0:3. Die Tore bei den Gästen erzielten Philipp Ansmann (11.), Fabian Sylvester (25.), Waldemar Kopyl (72.). Das Spiel zwischen Hollriede und dem TuS Ocholt wurde abgesagt.

Nachholspiele.

VfL Edewecht – SV Friedrichsfehn (1. April, 19.30),

TV Apen – VfL Bad Zwischenahn (2. April, 19.30 Uhr), FC Rastede II – Hollrieder SV (2. April, 19.30 Uhr).

Dienstag, 7. April, 19.30 Uhr: TuS Ocholt – FC Rastede II, FC Viktoria Scheps – Kickers Wahnbek II, SV Friedrichsfehn – SG Edamm/Süddorf/Husbäke, SG Elmendorf/Gristede – SV Loy.

Manfred Hollmann Lokalsport / Redaktion Westerstede
Rufen Sie mich an:
04488 9988 2610
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.