• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Ammerland Lokalsport

Basketball: Zwischenahner gewinnen knapp

11.10.2011

ZWISCHENAHN In der Bezirksoberliga feierten die Basketballer des VfL Bad Zwischenahn einen knappen 91:88-Sieg im Derby gegen den VfL Ras­tede in der Halle am Gymnasium. Entscheidend für den knappen Sieg war die Schwäche der Gäste bei den Freiwürfen im letzten Viertel. „Wir haben das Spiel an der Freiwurflinie verloren“, stellte Rastedes Trainer Wim Deeken nach den Spiel fest. „Wer in den letzten Minuten so viele Würfe vergibt, kann hier nicht gewinnen.“

In den drei Vierteln davor war das Spiel vor rund 50 Zuschauern ausgeglichen. Nach dem ersten Viertel lagen die Gastgeber mit 29:24 vorne. Beim Stande von 45:41 wurden die Seiten gewechselt.

Nach der Pause konnten die Gäste aus Rastede das Spiel ausgeglichen gestalten und sich bis zum Beginn des letzten Viertels beim Stand von 66:66 den Ausgleich erkämpfen. Zu Beginn des letzten Abschnitts setzen sich die Hausherren schnell mit acht Punkten ab, konnten aber diesen Vorsprung nicht halten. In einer dramatischen Schlussphase schmolz der Vorsprung bis auf drei Punkte zusammen, doch der letzte Wurf der Rasteder mit der Schlusssirene tanzte auf dem Ring und fiel nicht hinein.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

VfL Bad Zwischenahn: Sven Bentlage, Nils Gumrich 18 Punkte, Fabian Harms 7, Malte Hülsebusch 7, Felix Müller 8, Hergen Sasse 10, Tim Spichalski 4, Kilian Varrelmann 9, Alexander Vogel 13, Stefan von Garrel 15.

VfL Rastede: Lars Fischer 7, Andre´ Galler 20, Jan-Dirk Klockgether 14, Till Koopmann 10, Christian Kuck 16, Sören Rüthemann 10, Dennis Wolkwitz 11.

Der TuS Petersfehn empfing den Oldenburger TB III und gewann mit 54:42. Das Team spielte mit Tobias Fanta, Frank Feldmann 6, Andre´Gockel 4, Christian Gockel, Reint Janssen 10, Timo Kersten, Rene Marten, Claas Neumann 19, Dirk Peters 11 und Lukas Spanke 4.

Volkhard Patten Nordwest-Fußball / Redakteur
Rufen Sie mich an:
0441 9988 4660
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.