• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Deals
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • Veranstaltungskalender
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
  • Über uns
 
NWZonline.de Region Ammerland

Neue soziale Fachkräfte

15.05.2015

Mit viel Engagement haben sich in den vergangenen zwölf Monaten neun Teilnehmerinnen des Hauswirtschaftlehrgangs auf ihren Abschluss als Hauswirtschafterein vorbereitet. Angeboten hat diesen Vorbereitungslehrgang die Ammerländer Kreisvolkshochschule (kvhs).

Sowohl die Theorie- als auch die (fach)praktischen Prüfungen vor der niedersächsischen Landwirtschaftskammer haben alle nach Aussage von Tina Etling mit guten Noten bestanden. Sie ist die Fachbereichsleiterin für Gesundheit und rechnet sich für die frischen Hauswirtschafterinnen gute Chancen auf dem Arbeitsmarkt aus.

Daniela Diedrich, Ulrike Kunz, Anna Hülper, Sandra Simmert, Marita Wemken, Mandy Alfers, Dagmar Fittje-Burrichter, Marlies Müller und Karin de Vries können somit auf eine erfolgreiche berufliche Zukunft hoffen.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Ebenfalls erfolgreich verliefen die Prüfungen für 15 Telnehmerinnen des Lehrgangs zur Ausbildung als systematische Familienberaterinnen. Angeboten wurde dieser Lehrgang ebenfalls von der kvhs Ammerland.

Als Mitarbeiterinnen in sozialen und pädagogischen Einrichtungen und Institutionen bieten sich den qualifizierten Familienberaterinnen neue Aufgabenbereiche. Insbesondere eröffnet sich ihnen die Möglichkeit einer beratenden Unterstützung von Familien, Paaren oder Teilfamilien.

Spannende neue Tätigkeiten warten künftig auf Claudia Bokelmann, Beata Ciarkowska, Gesine Effer, Sabine Eilers, Diana Gärtner, Ola Klante, Andrea Köhler, Ines Kurz, Ruth Rathjens, Gesine Roskam, Verena Schrand, Anke Schweers-Virmani, Nicole Siemers, Kerstin Virgin-Fleßner und Annkatrin Zinn.

Neue Arbeitsbereiche kann sich sich auch Sibylle Lück im Evangelischen Altenzentrum an der Grünen Straße in Westerstede erschließen.

Nach Aussage des Einrichtungsleiters Olaf Thyrolf konnte die ausgewiesene Fachkraft für Palliativpflege bereits in den vergangenen zehn Jahren in der Palliativstation des Evangelischen Krankenhauses in Oldenburg wertvolle Berufserfahrungen sammeln.

Sibylle Lück hat eine universitären Abschluss als Consultant of Palliative Care. Ihr Wissen gibt sie mittlerweile im Rahmen von Dozententätigkeiten und als Autorin von Fachartikeln weiter.

Im Evangelischen Altenzentrum möchte sie nach eigenen Angaben den respektvollen Umgang mit den Bewohnern weiter entwickeln und eine neue Hospizkultur aufbauen.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.