• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Ammerland

Pflegeraum der Zukunft

07.12.2018

Eine moderne Ausstattung der Zimmer können Bewohner bei einem neuen Seniorenheim wie dem der Awo in Rostrup erwarten. Eines der neu eingerichteten Zimmer ist allerdings besonders. Sofort sticht das strahlende Bild des Himmels über dem Pflegebett ins Auge. Weitere Besonderheiten erläuterte Einrichtungsleiter Lars Bonk kürzlich gemeinsam mit Paul Behrens und Simon Zion beim Besuch von Gabriele Mesch und Marcus Preemann von der Landessparkasse zu Oldenburg. Die Sparkasse hatte das mit dem sogenannten Mowa-Living-Konzept ausgestattete Zimmer mit 15 000 Euro gefördert. Das besonders für die Palliativ-Pflege, also für die letzten Lebenstage von Bewohnern, gedachte Zimmer verfügt über viele technische Besonderheiten. So können auf Knopfdruck verschiedene Lichtstimmungen erzeugt werden. Auch Düfte lassen sich gesteuert verbreiten und vertraute Bilder und Klänge können über Bildschirm und Lautsprecher wiedergegeben werden. Für Bonk ist das Zimmer so etwas wie der Pflegeraum der Zukunft.

Vor 50 Jahren – im Alter von 18 trat der Erste Hauptfeuerwehrmann Willem de Heer am 26. November 1968 in die Feuerwehr ein. Deshalb war bei der Freiwilligen Feuerwehr Elmendorf jetzt eine Ehrungsversammlung fällig. Ortsbrandmeister Uwe Behrens begrüßte im Feuerwehrgerätehaus neben dem Jubilar auch dessen Frau Rosemarie auch eine Vielzahl von Kameradinnen und Kameraden. Willem de Heer war immer zur Stelle wenn seine Hilfe gebraucht wurde, im Einsatz und bei anderen Arbeiten – und er ist es bis heute, obwohl er bereits am 6. Januar 1982 in die Altersabteilung der Wehr gewechselt hatte. Als Dank für 50 Jahre ehrenamtlichen Einsatz war auch Bürgermeister Arno Schilling der Einladung gefolgt. Ebenfalls würdigten Kreisbrandmeister Andree Hoffbuhr und der stellvertretende Gemeindebrandmeister Hartmut Schaffer den Einsatz des Jubilars und überreichten das Abzeichen des Landesfeuerwehrverbandes Niedersachsen für 50 Jahre Mitgliedschaft.

Sie dankten nicht nur Willem de Heer für seine Einsatzbereitschaft, sondern richteten auch Worte des Dankes an Rosemarie de Heer, die als Ehefrau schon das ein oder andere Mal zurückstecken musste.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.