• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Ammerland Politik

439 Flüchtlinge leben in Edewecht

16.07.2016

Edewecht „Die Situation ist sehr entspannt. Neue Flüchtlinge kommen derzeit nicht in die Gemeinde Edewecht, obwohl wir nach der neusten Quote noch 98 aufnehmen aufnehmen müssten“, sagt Petra Knetemann vom Fachbereich Bildung, Bürgerservice und Soziales bei der Gemeinde Edewecht. Im Gegensatz zu 2015 würden Menschen, beispielsweise vom Balkan, die keine Chancen auf Anerkennung als Asylbewerber hätten, auch nicht mehr in die Gemeinden geschickt.

439 Flüchtlinge leben zurzeit in der Gemeinde. Das seien nicht nur Menschen, die im vergangenen und in diesem Jahr gekommen wären, sondern zum Teil schon jahrelang in Edewecht lebten und sich selbst versorgen.

Untergebracht seien die Flüchtlinge in 45 Gebäuden (Wohnungen und Häusern), die die Gemeinde entweder angemietet habe oder die ihr gehörten. Dazu zählen auch die Sammelunterkünfte am Schepser Damm, in Westerscheps sowie in den Verwaltungsräumen der ehemaligen Ziegelei in Jeddeloh I.

„Die Sammelunterkunft in Westerscheps ist nicht belegt, wir wollen das alte Gebäude sanieren. Derzeit wird der Sanierungsaufwand ermittelt“, so Petra Knetemann. Nicht genutzt würden auch die Häuser der ehemaligen Heimvolkshochschule Husbäke, da Sanierungsarbeiten vom Eigentümer für das dritte Gebäude nicht wie vereinbart erfolgt wären. Die Flüchtlinge, die dort lebten, seien nach Jeddeloh I gezogen.

In diesem Jahr sei, so Knetemann, sei eine Person abgeschoben worden, 32 (größtenteils Syrer) seien als Asylbewerber anerkannt worden.

Doris Grove-Mittwede Redakteurin / Redaktion Westerstede
Rufen Sie mich an:
04488 9988 2605
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.