• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Ammerland Politik

Holt der Dauerbrenner den nächsten Sieg?

12.10.2017

Ammerland Er ist erst 46 Jahre alt – und trotzdem schon Mitglied im Ältestenrat im Landtag. Seit 2003 gehört Jens Nacke dem Parlament an. Als parlamentarischer Geschäftsführer der CDU-Fraktion hat er eine der wichtigsten Positionen in seiner Partei inne. Der Wiefelsteder gilt als Mann deutlicher Worte, der gern auch mal polarisiert.

Der Vater von drei Kindern gilt als Vollblutpolitiker, der nicht nur auf der Landesebene spielt. Gerade sein Ammerland ist ihm wichtig. Seit 2006 sitzt er im Gemeinderat und im Kreistag. Zudem ist er noch seit 2013 Kreisvorsitzender der Union.

Zur Politik kam er schon als Schüler. Mit 16 wurde er Vorsitzender der Jungen Union in Wiefelstede. 14 Jahre später folgte die Wahl zum stellvertretenden Landesvorsitzenden der CDU-Nachwuchsorganisation. Und bereits zwei Jahre später schaffte der Jurist den Sprung in den Landtag.

Nachdem er es bereits dreimal in Folge nach Hannover schaffte, will es Nacke auch zum vierten Mal schaffen. Seine wichtigste Herausforderin ist Freia Taeger (SPD), die erstmals antritt. 2013 holte Nacke allerdings 45,8 Prozent der Erststimmen und verwies die SPD-Kandidatin Sigrid Rakow (34,7 Prozent) deutlich auf den zweiten Platz. Sein persönliches Ergebnis lag dabei um fast zehn Prozentpunkte besser als das Zweitstimmenresultat seiner Partei im Ammerland.

Das bin ich privat

Leidenschaftlich Ammerländer – ich bin hier aufgewachsen, zur Schule gegangen, habe hier meine Ausbildung absolviert und immer noch meinen Lebensmittelpunkt. In meiner Freizeit bin ich gerne mit dem Fahrrad unterwegs. Ich erfahre und erlebe gerne Neues. Deswegen finden Sie mich im Theater ebenso wie auf dem Schützenfest, in kleiner Runde beim Skat und mit vielen Tausend im Weserstadion.

Diese drei Ziele möchte ich erreichen

Bildung: Wir haben im Ammerland gute Schulen, aber der Unterrichtsausfall in Niedersachsen ist skandalös. Ich möchte in unseren Grundschulen, Oberschulen, Gymnasien, in der IGS, der KGS und an der Berufsschule in Rostrup endlich wieder eine volle Unterrichtsversorgung für unsere Kinder. Außerdem möchte ich eine Wahlfreiheit für Kinder mit Förderbedarf. SPD und Grüne wollen die Förderschulen in Westerstede, Edewecht und Rastede schließen. Die CDU will sie als wichtigen Baustein der Schullandschaft erhalten.
Sicherheit: Das Ammerland ist einer der sichersten Landkreise in Niedersachsen. So soll es bleiben! Auch in unserer Polizeiinspektion fehlen Polizistinnen und Polizisten. Daher wollen wir 3000 zusätzliche Polizeikräfte für Niedersachsen. Unsere Polizei muss auch im Nordwesten auf alle Sicherheitslagen vorbereitet sein.
Infrastruktur: Das Ammerland ist ein leistungsstarker Landkreis. Damit das so bleibt, brauchen wir eine gute Infrastruktur. Dazu gehört eine volle Versorgung mit schnellem Internet. Die Landesstraßen und die begleitenden Fahrradwege sollen in einem guten Zustand sein.

Hier hat meine Partei Unrecht

Die CDU tut sich schwer damit, wenn vegetarische Produkte als Wurst oder Frikadelle bezeichnet werden. Ich bin da entspannter. Hauptsache die Verbraucherinnen und Verbraucher können klar erkennen, ob es sich um eine Wurst aus Fleisch handelt oder um eine vegetarische Alternative. Jedenfalls gibt es für beide Verbrauchervorlieben hochwertige Produkte aus dem Ammerland.

So werbe ich um Ihre Stimmen

Ich empfinde es als eine große Ehre und Wertschätzung, dass die Ammerländerinnen und Ammerländer mich schon drei Mal direkt in den Niedersächsischen Landtag gewählt haben. Ich möchte mit meiner Arbeit und meinem Einsatz für das Ammerland überzeugen. Wenn Sie sich über mich informieren möchten, finden Sie mich auf YouTube und Facebook oder auf meiner Internetseite. Wenn Sie eine Frage haben, schreiben Sie mir gerne einen Brief, eine E-Mail oder eine Nachricht. Am besten rufen Sie einfach an oder kommen mich besuchen. Der direkte Kontakt ist mir immer am liebsten.

Dafür sollte das Land kein Geld mehr ausgeben

SPD und Grüne haben eine gesonderte Stelle eingerichtet, bei der man sich anonym über Polizeibeamte beschweren kann. Für andere Bedienstete des Landes oder der Kommunen gibt es so etwas nicht. Unsere Polizei leistet hervorragende Arbeit. Für Misstrauen und Verunglimpfungen gibt es keinen Grund. Deswegen sollte die Beschwerdestelle so schnell wie möglich wieder abgeschafft werden.

Mein Traumjob in der Landesregierung

Ich bin mit Leib und Seele Abgeordneter. Deshalb möchte ich zuallererst das Ammerland gerne wieder im Landtag vertreten. Mein Hauptbetätigungsfeld in den letzten Jahren war die Innenpolitik.

Jasper Rittner Redaktionsleitung / Redaktion Westerstede/Oldenburg
Rufen Sie mich an:
04488 9988 2601
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.