• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Deals
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • Veranstaltungskalender
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
  • Über uns
 
NWZonline.de Region Ammerland Politik

Landtagswahl: Tops und Flops im Ammerland

17.10.2017

Ammerland Sie hätte die große Siegerin werden können. Am Ende aber fehlten Freia Taeger (SPD) 205 Stimmen zum Direktmandat. Das trübte wohl den Jubel bei der SPD über ein Sensationsergebnis. Derweil konnte Jens Nacke (CDU) trotz eines desaströsen Ergebnisses bei Erst- und Zweitstimmen nach Auszählung aller Stimmen ganz tief durchatmen.

 CDU

Wäre es doch wohl nur überall so gelaufen, wie in Petersfeld, wird man sich bei der CDU denken. Im Wahllokal Dorftreff holte Nacke 76,5 Prozent der Erststimmen und 72,2 Prozent bei den Zweitstimmen. Dumm nur, dass dies das kleinste Wahllokal im Ammerland war – gerade mal 170 Menschen stimmten dort ab. Das Gegenmodell zu Petersfeld war für die CDU das Haus der Vereine Wildenloh. Dort holte sie gerade mal 21,4 Prozent.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den Corona-Update-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Generell aber gab es bei den Zweitstimmen keine extremen Verluste (anders bei den Erststimmen). Im Schnitt verlor die Union 2,7 Prozent kreisweit.

 SPD

Dass die SPD erstmals in allen Ammerland-Gemeinden vor der CDU ins Ziel kam, lag an ihren enormen Gewinnen in allen Orten. Mit 7,9 Prozent legte sie am stärksten in Wiefelstede zu – der Heimgemeinde von CDU-Chef Nacke. Mit 7,8 Prozent fielen die Gewinne in Westerstede kaum geringer aus.

Die SPD-Hochburg heißt aber Apen. Dort erreichte man 42,1 Prozent – die CDU schrumpfte auf unter 30 Prozent. In der Oberschule Augustfehn sammelten die Sozialdemokraten auch ihr bestes Zweitstimmenergebnis ein – 55 Prozent.

Kandidatin Freia Taeger war erwartungsgemäß daheim in Friedrichsfehn am stärksten: 53,6 Prozent waren es im Wahllokal Oberschule.

 FDP

Wieder drittstärkste Kraft im Ammerland ist die FDP. Trotz mehr als drei Prozent Minus wurde es noch zweistellig (und zwei Prozentpunkte besser als im Schnitt des Oldenburger Landes). Hartmut Bruns steigerte die Erststimmen um mehr als das doppelte auf 9,9 Prozent. Im Gristeder Hof schaffte der Lokalmatador mit 48,5 Prozent den Sieg. Ein paar Kilometer weiter im Kindergarten Heidkamp holte die Partei nur 5,1 Prozent – ihr schlechtestes Ergebnis.

 Grüne

Zweistellige Ergebnisse waren für die Grünen diesmal die Ausnahme. In Ofenerfeld sprangen mit 16 Prozent noch am meisten heraus. Etliche Male blieben sie aber unter fünf Prozent. Mit 3,1 Prozent hatten sie in Petersfeld ihren Tiefpunkt.

 AfD

Gäbe es eine Fünf-Prozent-Hürde auf Gemeindeebene, hätte es die AfD nur im halben Ammerland geschafft. In Rastede (4,7), Westerstede (4,7) und Wiefelstede (4,5) langte es nur zu einer vier vorm Komma. In Edewecht (5,5), Zwischenahn (5,6) und vor allem Apen (6,5) schnitten sie leicht stärker ab. Zweistellige Ergebnisse gab es nur in Eggeloge (10,2) und in einem Wahllokal in der Grundschule Rostrup (10,8). In Hüllstede allerdings holte die rechte Partei gerade mal 0,9 Prozent.

 Die Linke

Zweistellig wurde sie nirgendwo. In Süddorf gab es mit 9,1 Prozent noch das beste Ergebnis. Im Wahllokal Feuerwehr Ohrwege sprang gerade mal ein Prozentchen heraus.

Jasper Rittner Redaktionsleitung / Redaktion Westerstede
Rufen Sie mich an:
04488 9988 2601
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.