• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Ammerland Politik

Politiker Schließen Sich Zusammen: Neue Fraktion im Ammerländer Kreistag

22.11.2019

Ammerland Sie haben sondiert, beraten, geplant und schlussendlich entschieden: Ab sofort werden Frank Lukoschus, Jan Hullmann und Edgar Autenrieb im Kreistag eine Fraktion unter dem Namen „Die Ammerländer/Die Linke“ bilden. So wollen sie eine Basis schaffen, um ihre politischen Ziele zu erreichen und ihrer Stimme mehr Nachdruck zu verleihen.

Lukoschus war viele Jahre lang in Westerstede Vorsitzender von SPD-Ortsverein, -Stadtverband und -Stadtratsfraktion, bevor er im Mai (wie berichtet) alle Ämter niederlegte und aus der Partei austrat, sein Stadtrat- und auch Kreistagsmandat jedoch behielt. Jan Hullmann engagiert sich seit langem für die Partei „Die Zwischenahner“ in der Kommunalpolitik und im Kreistag, Edgar Autenrieb sitzt für die Partei Die Linke im Kreistag. Als Einzelmandat-Träger haben sie alle drei lediglich den Anspruch auf einen Sitz in einem einzigen Ausschuss – und das auch nur in beratender Funktion, ein Stimmrecht gibt es nicht. Einzig in den Kreistagssitzungen selbst verfügen sie über ein ordentliches Stimmrecht. Als Fraktion haben sie nun mehr Macht.

Die Suche nach Gemeinsamkeiten hat sich im Vorfeld, so teilten die drei mit, schnell als Goldgrube erwiesen. Alle drei wollen die Beteiligung der Menschen vor Ort und eine verbesserte Transparenz in der Politik vorantreiben. Einen gemeinsamen Einsatz für die Sanierung des Zwischenahner Meeres haben sie sich ebenso auf die Fahnen geschrieben wie mehr Einsatz für den Klimaschutz. Ihre Forderung: Der Landkreis sollte bei anstehenden Entscheidungen auch alle klimarelevanten Einflüsse offen legen und notwendige Ausgleichsmaßnahmen für alle nachvollziehbar und sichtbar gestalten. Darüber hinaus möchte sich die Gruppe für Investitionen im Bereich Erziehung und Kinder stark machen, ebenso für ein breites und bezahlbares Bildungsspektrum für Erwachsene. Die Schaffung bezahlbaren Wohnraums müsse zudem vorangetrieben werden. Auch die Verkehrsinfrastruktur insgesamt gehört ihrer Ansicht nach auf den Prüfstand, etwa, ob das Radwegenetz den Erfordernissen der stetig zunehmenden E-Mobilität gerecht wird.

Neben dem klimapolitisch Thema „kostenloser ÖPNV“, der aus Sicht der neuen Fraktion „Die Ammerländer/Die Linke“ zunächst Versuchsweise und auf ausgewählten Strecken angeboten und evaluiert werden sollte, halten es die drei Fraktionsmitglieder für längst überfällig, dass endlich auch Schülerinnen und Schüler aller Altersklassen zu allen Schulen kostenlos befördert werden.

Die neue Gruppe nimmt ab sofort ihre Arbeit auf. Den Fraktionsvorsitz hat Frank Lukoschus inne, Stellvertreter ist Edgar Autenrieb.

Anuschka Kramer Redakteurin / Redaktion Westerstede
Rufen Sie mich an:
04488 9988 2602
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.