• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
Neuwahlen in Thüringen   im April 2021 – MP-Wahl im März
+++ Eilmeldung +++

Entscheidung In Erfurt
Neuwahlen in Thüringen im April 2021 – MP-Wahl im März

NWZonline.de Region Ammerland Politik

Von Raumschiffen und fremden Galaxien

03.01.2020

Apen Mit Raumschiffen, fremden Galaxien, der Milchstraße und weiteren Science-Fiction-Themen blickt Apens Bürgermeister Matthias Huber auf das Jahr 2019 zurück. Der Anlass ist für ihn das 50-jährige Jubiläum der Mondlandung. „Ein sicherlich bedeutsames Erlebnis für die Menschen jener Tage“, sagt der Bürgermeister. Weiter sagt er: „Ich finde, Mond und Rathaus haben sich gut gehalten.“

Hausarztversorgung

Einer von Hubers Themenpunkten ist die Hausarztversorgung. „Man kann nicht davon ausgehen, dass der Dr. McCoy von der Enterprise hier in Apen seine Hausarztpraxis eröffnen wird, wenn unsere Mediziner in den Ruhestand gehen“, sagt Apens Bürgermeister. Weiter führt er aus: „Wir sind gut versorgt, haben keine freien Kassenarztstellen, aber möchten uns nicht unbedingt auf dieser Situation ausruhen.“

Kinderbetreuung

Bei der Kinderbetreuung blickt er bereits auf den Spätsommer 2020 hinaus: „Zusammen mit der Ev.-luth. Kirche werden wir in Augustfehn II mit dem Familienzentrum noch einmal 45 Krippen- und 50 Kindergartenplätze für 2,3 Millionen Euro schaffen.“ Im Spätsommer starten die neuen Betreuungsangebote aller Voraussicht nach. Die Gemeinde trägt hierbei eine Eigenleistung von circa einer Million Euro. Das Land Niedersachsen steuert eine Million Euro bei, der Landkreis Ammerland 230 000 Euro.

Schule

„Im schulischen Bereich brauchen wir uns nicht verstecken.“ 982 Kinder gehen aktuell in Apen zur Schule. „Das ist eine gute Schulstruktur, was dafür spricht, dass die vielen Inventionen im Bildungsbereich nicht unbedingt neueste Raumfahrttechnik, aber eine moderne, zeitgemäße Ausstattung nach sich ziehen“, meint Matthias Huber. „Aktuell arbeitet das Bauamt mit Hochdruck an der Erstellung des IGS-Anbaus.“ 14 neue Klassenräume, Funktionsräume und eine Begegnungsstätte der Dorfgemeinschaft sollen entstehen. 5,2 Millionen Euro kostet der Anbau.

Bauen

2019 gab es in der Gemeinde Apen 96 Bauanträge, 26 Bauanzeigen, 13 Bauvoranfragen, 23 Befreiungen von der Festsetzung eines Bebauungsplans und 12 wasserrechtliche Genehmigungen. Des Weiteren wurde der Einbau eines Fahrbahnteilers in Apen, Hauptstraße, Richtung Westerstede für den Januar 2020 bestimmt. Dort entsteht auch ein neuer Rad- und Fußweg von der Firma AMF-Bruns bis zur Schützenstraße. 600 000 Euro werden hier investiert.

Breitband

„Breitband brauchen wir, damit die Verbindung auf der Erde steht, in Apen eine gute Kommunikation möglich ist“, meint der Bürgermeister. „Der Netzausbau mit einer Versorgung von mindestens 30 Mbit an jeden Haushalt wird derzeit erarbeitet.“

„Was wären wir ohne unsere Helfer in Not?“, fragte der Bürgermeister. Weiter betont er, dass die Mitgliedszahlen der Feuerwehr stabil sind und sie mit gutem Nachwuchs ausgestattet ist. Seit dem 1. Januar 2019 ist sie Mitglied im Zweckverband OOWV. „Das Suchen von Wasser auf den anderen Planeten überlassen wir anderen“, berichtet Matthias Huber.

Zugverkehr

Lob gab es für die Bemühungen um den Erhalt des Tui Reisecenters als persönliche Verkaufsstelle für den Nahverkehr. „Es geht zwar nicht um Raumfahrtkarten, aber um unseren ÖPNV“, berichtet der Bürgermeister. „Wir wollen den Bahnhof als ÖPNV-Punkt, nicht als Raumfahrthaltepunkt, also lediglich für die Region ausbauen, und dazu gehört auch ein persönlicher Ticketverkauf im Ort.“

Ausblick

„Wir müssen miteinander reden, beraten und gemeinsam Wege für unsere gesellschaftlichen Aufgaben finden. Ich denke, der Aper Kommunalpolitik gelingt das überwiegend, und dafür darf ich mich bedanken.“

Michael Diederich Volontär, 1. Ausbildungsjahr / NWZ-Redaktion
Rufen Sie mich an:
0441 9988 2003
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.