• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Ammerland Politik

Aper Rat nimmt Arbeit auf

28.10.2016

Apen /Godensholt Formales bestimmt die konstituierende Sitzung des Aper Gemeinderats, der am kommenden Dienstag, 1. November, im Gasthof Rothenburg in Godensholt tagt. So werden bei der Zusammenkunft die Ratsfrauen und -herren belehrt und verpflichtet. Auch über die Besetzung von Kuratorien, Gesellschafterversammlungen und weiterer Gremien wird entschieden, darunter auch über die Zusammensetzung der Fachausschüsse des Rats. Dabei gibt es eine Neuerung: Es wird neben dem Finanzausschuss ein eigenständiger Wirtschaftsausschuss aus der Taufe gehoben, in dem die Belange von Tourismus und Marketing ebenfalls beraten werden. Aufgelöst werden soll im Gegenzug das Kuratorium Apen Touristik.

Im neuen Gemeinderat gibt es eine breite Mehrheit: SPD, UWG und CDU haben sich zu einer Gruppe zusammengeschlossen und wollen künftig eng zusammenarbeiten. Einen Gruppensprecher werden sie aber nicht wählen. Wie die Partei bekanntgab, wird Björn Meyer die SPD als Fraktionsvorsitzender führen, mit den beiden Stellvertretern Torsten Huber und Anja Ehlers an seiner Seite. Sprecher der UWG wird Bernd-Thomas Scheiwe, stellvertretender Vorsitzender Christian Martens. Den Fraktionsvorsitz der CDU übernimmt Karl-Hermann Reil, sein Stellvertreter wird Dr. Gunnar Habben.

Die zweiköpfige Fraktion der Grünen wird von Renate Brand angeführt. Einzelkämpfer ist André Kreklau (Linke). Aber auch diese drei Ratsmitglieder planen eine enge Zusammenarbeit. Grüne und Linke haben sich zu einer Minigruppe mit dem Namen GGL zusammengeschlossen. Sprecherin wird Renate Brand (Grüne).

Mehr als ein Drittel der gewählten Bewerber ist neu im Rat. Stark vertreten sind die Angestellten, wie die Grafik zeigt. Sehr junge Kommunalpolitiker sind gar nicht dabei, es dominiert ganz klar die mittlere Generation. Zudem haben im neuen Rat die Männer eine deutliche Mehrheit.

Kerstin Schumann Redakteurin / Redaktion Westerstede
Rufen Sie mich an:
04488 9988 2604
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.