• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Ammerland Politik

Kommunalpolitiker und VfL-Vorsitzender geehrt

17.05.2019

Bad Zwischenahn /Ammerland Ein „Meister des punktgenauen Zwischenrufs, der den Redner schlagartig aus dem Konzept brachte“, „energisch, pointiert, aber stets konsensorientiert“, „ein unglaublich interessierter und begeisterungsfähiger Mensch“ – Landrat Jörg Bensberg sparte am Donnerstagvormittag im Jagdhaus Eiden in Bad Zwischenahn nicht mit Lob für Horst Bühring. Der langjährige SPD-Kommunalpolitiker, ehemalige ehrenamtliche Landrat und langjährige Vorsitzende des VfL Bad Zwischenahn, ist seit Donnerstag Träger des „Verdienstkreuzes am Bande des Verdienstordens der Bundesrepublik Deutschland“ .

Entgegen verbreiteter Meinung sei diese Auszeichnung aber auch keine, die mit dem Füllhorn über das Land ausgekippt werde, betonte Bensberg, nicht mehr als zwei Verleihungen im Jahr gebe es in der Regel im Ammerland, betonte er. Noch sparsamer als der Bundespräsident, in dessen Namen Bensberg das Verdienstkreuz an Bührings Brust heftete, ist allerdings der Kreistag mit seinen Auszeichnungen. Seit 2007 ist Bühring der erste und auch einzige Ehrenkreistagsabgeordnete im Landkreis, wie Bensberg erinnerte.

Von 1972 bis 2006 war Horst Bühring im Ammerländer Kreistag vertreten, von 1981 bis 2011 im Bad Zwischenahner Gemeinderat und von 2001 bis 2018 Vorsitzender des VfL Bad Zwischenahn. Als Mitglied des Seniorenbeirates im Kreis und in der Gemeinde nimmt Bühring auch heute noch Einfluss auf Entwicklungen im Ammerland und in der Gemeinde.

Dass Bühring der Titel „Einziger SPD-Landrat im Ammerland“ besonders wichtig sei, wisse er, so Bensberg. „Ich werde im Rahmen meiner Möglichkeiten alles tun, damit damit das so bleibt“, scherzte der parteilose Landrat.

Sowohl Bensberg als auch Bürgermeister Arno Schilling und der Vorsitzende der SPD-Kreistagsfraktion Frank Oeltjen zählten zahlreiche Verdienste Bührings auf. Fraktionsvorsitzender im Kreistag war Bühring 27 Jahre lang, 32 Jahre im zentralen Kreisausschuss. Den Bau des neuen Kreishauses, die Verwaltungsreformen in den Jahren 1976/77 hat er begleitet. In Bad Zwischenahn prägte der „Vollblutpolitiker“, wie Schilling ihn nannte, von 1986 bis 2011 die Entwicklung der Kurbetriebsgesellschaft im Aufsichtsrat mit – auch in den Zeiten der Kur-Krise.

Auch die Bildung, insbesondere die BBS Ammerland, waren dem Diplom-Handelslehrer Bühring immer wichtig.

Nicht vergessen wurde auch der Sport. Andre Nannen, Bührings Nachfolger als Vorsitzender des VfL-Bad Zwischenahn, sagte: „Dass du große Fußstapfen hinterlässt, habe ich gewusst. Heute weiß ich, wenn ich aus deinen Fußstapfen heraus schauen kann, bin ich schon groß.“

Der VfL war es auch, der Bühring für das Verdienstkreuz vorgeschlagen hatte. „Das hätte auch die SPD schon längst tun können“, räumte Oeltjen ein und scherzte dann, die Sozialdemokratie sei ja leider bekannt dafür, mit ihren Vorsitzenden nicht besonders pfleglich umzugehen.

Besonders erwähnt wurde auch der persönliche Einsatz Host Bührings bei der Integration von Flüchtlingen und Asylbewerbern im VfL in den Jahren ab 2015. Er selbst habe in der Nachkriegszeit erlebt, welche Integrationskraft der Sport habe, erklärte Bühring. Schon damals hätten die Fußballmannschaften des VfL zur Hälfte aus Kriegsflüchtlingen bestanden.

Generell, so Bühring, sei das Lob doch stark übertrieben. Er zeigte aber, dass er sich dennoch über dieses Lob freute, ebenso wie über die Anwesenheit zahlreicher Freunde, Familienmitglieder und Weggefährten – auch aus dem Lager der politischen Gegner.

Christian Quapp Redakteur / Redaktion Bad Zwischenahn
Rufen Sie mich an:
04403 9988 2630
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.