• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
Luftwaffe sagt Familientag in Wittmund ab
+++ Eilmeldung +++
Aktualisiert vor 15 Minuten.

Nach Eurofighter-Unfall
Luftwaffe sagt Familientag in Wittmund ab

NWZonline.de Region Ammerland Politik

Gemeinde will bei Abschlüssen aufholen

23.05.2019

Bad Zwischenahn Innerhalb von drei Monaten nach Ende eines Haushaltsjahres, so heißt es im Niedersächsischen Kommunalverfassungsgesetz, müssen die Gemeinden ihre Jahresabschlüsse vorlegen. Diese erlauben einen Vergleich der Haushaltsplanung mit der tatsächlichen finanziellen Entwicklung im abgelaufenen Jahr. Doch das klappte in der Gemeinde Bad Zwischenahn bislang nicht. Der Ausschuss für Wirtschaft und Finanzen und Tourismus der Gemeinde Bad Zwischenahn hat am Dienstagabend gerade dem Abschluss für das Jahr 2010 zugestimmt.

Schon seit Jahren ärgert sich die Politik darüber, dass die Gemeinde mit der Erstellung der Jahresabschlüsse hinterherhinkt. Gleichwohl war die Stimmung im Ausschuss deutlich gelassener als in den Vorjahren – und das lag unter anderem daran, dass Heinz de Boer, seit Jahresbeginn der neue Fachbereichsleiter Zentrale Verwaltung, einen konkreten Zeitplan vorlegen konnte.

Die Gemeindeverwaltung will in diesem Jahr die Abschlüsse für 2011 und 2012 dem Rechnungsprüfungsamt beim Landkreis Ammerland gleichzeitig vorlegen und Fehlerquellen beseitigen.

Ab 2020 sollen dann jeweils vier Jahresabschlüsse pro Jahr vorgelegt werden, so dass Ende 2021 der Rückstand aufgeholt wäre. Dazu hat sich die Gemeindeverwaltung personell verstärkt und auch externe Firmen für bestimmte Aufgaben hinzugezogen. Allerdings, so de Boer, „es gibt keine Firma, die komplette Jahresabschlüsse erstellt.“ Auf die Kollegen in den Fachämtern der Gemeinde werde besonders in diesem Jahr noch deutliche Mehrarbeit zukommen.

Ausdrücklich lobte de Boer die Mitarbeiter, die in der Kämmerei das „Team Jahresabschluss“ bilden. Sie arbeiteten weit über ihr übliches Pensum hinaus, um die Verzögerung aufzuholen. Sein Vortrag – und die Erläuterungen von Kämmerer Martin Wichelmann – überzeugten die Ausschussmitglieder, die jetzt einen roten Faden in der Aufarbeitung der Jahresabschlüsse erkannten und deshalb, so Michael Cordes (FDP), nicht mehr „in alten Wunden wühlen“ wollten.

Allein Diethard Dehnert (Die Zwischenahner) legte vor der (einstimmigen) Entlastung von Bürgermeister Arno Schilling für das Jahr 2010 Wert auf die Forderung, dieser müsse das Controlling in der Verwaltung zu seinem eigenen Thema machen.

Christian Quapp Redakteur / Redaktion Bad Zwischenahn
Rufen Sie mich an:
04403 9988 2630
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.