• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Ammerland Politik

Kampf gegen Blaualgen – Land gibt 25.000 Euro für Messungen

08.12.2018

Bad Zwischenahn Wichtige Impulse für die Sanierung des Zwischenahner Meeres erhofft sich die SPD-Gemeinderatsfraktion von einem Besuch der Landtagsabgeordneten Karin Logemann. Da das Land Niedersachsen Eigentümer des Gewässers ist, liegt die Zuständigkeit bei der Landesregierung.

Bei einem Treffen der Zwischenahner SPD-Fraktionsspitze mit Logemann kam auch die Sanierung des Zwischenahner Meers zur Sprache. „Wir haben unseren Standpunkt verdeutlicht und die notwendige Sensibilität für das Thema geschaffen. Der See hat eine wichtige ökologische Funktion und ist zudem für den Kur- und Erholungsort Bad Zwischenahn von großer Bedeutung. Deshalb müssen wir gemeinsam mit dem Land an der Wasserqualität arbeiten“, betonte der Fraktionsvorsitzende Henning Dierks. Logemann brachte gute Nachrichten aus Hannover mit: „Für die geplanten Messungen des Phosphor-Eintrags an den Zuläufen des Sees hat das Land aktuell 25.000 Euro in den Haushalt eingestellt“, teilte sie mit.

Durchgeführt werden sollen die ständigen Messungen vom Niedersächsischen Landesbetrieb für Wasserwirtschaft, Küsten- und Naturschutz (NLWKN) und der Ammerländer Wasseracht. Die Datengrundlage dient dann als Basis für weitere Entscheidungen. Fraktion und Landtagsabgeordnete einigten sich darauf, dass Thema Wasserqualität in Zukunft gemeinsam weiter zu verfolgen und zu bearbeiten.

Für die Maßnahmen zu eigentlichen Sanierung des Zwischenahner Meeres werden hohe Millionenbeträge erforderlich – ob wann solche Maßnahmen umgesetzt werden ist aber derzeit noch völlig offen.

Christian Quapp
Redakteur
Redaktion Bad Zwischenahn
Tel:
04403 9988 2630

Weitere Nachrichten:

SPD | NLWKN | Ammerländer Wasseracht

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.