• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Ammerland Politik

Rat tagt heute in Bekhausen

24.09.2019

Bekhausen Die Aufhebung der umstrittenen Straßenausbaubeitragssatzung in der Gemeinde Rastede soll an diesem Dienstag, 24. September, im Rat beschlossen werden. Die öffentliche Sitzung beginnt um 17 Uhr im Dorfgemeinschaftshaus Bekhausen, Wilhelmshavener Straße 493.

Da Lars Krause (SPD) zum neuen Bürgermeister der Gemeinde Rastede gewählt wurde und sein Amt am 1. November antreten wird, muss ein Nachrücker für seinen Sitz im Rat bestimmt werden. Nadine Koopmann soll neues Ratsmitglied für die SPD werden. Daraus folgt die Umbesetzung in Ausschüssen.

Beschlossen werden soll ferner die Erweiterung des Gewerbegebietes Königstraße in Leuchtenburg. Dort will das Bauunternehmen Twewe-Bau sich vergrößern.

Auch die 8. Änderung des Bebauungsplanes 6e „Eichendorffstraße“ soll verabschiedet werden. Absicht ist es, die Ziele des Konzeptes zur verträglichen Innenentwicklung in die verbindliche Bauleitplanung zu übernehmen.


     www.rastede.de 
Frank Jacob Rastede/Wiefelstede / Redaktion Rastede
Rufen Sie mich an:
04402 9988 2620
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.