• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Ammerland Politik

CDU will im Kreistag wieder stärkste Fraktion werden

23.06.2011

WESTERSTEDE Gute Chancen rechnet sich die Ammerländer CDU für die Kommunalwahl am 11. September auch mit Blick auf die künftige Zusammensetzung des Kreistags aus. Dort wollen die Christdemokraten nach Angaben ihres Vorsitzenden Peter Kellermann-Schmidt wieder stärkste Fraktion werden.

Für alle drei Wahlbereiche wurden nun während eines Kreisparteitags die Kandidaten gewählt. Bereich Apen/Westerstede: Jochen Niemann, Fritz-Jürgen Baumann, Lars Schmidt-Berg, Albrecht-Erich Krause, Claudia Beeken, Heino Hots, Johann Helmers, Holger Mundt, Markus Berg, Markus Schneider, Reinhold Weerts, Tanja Frerichs, Heino Neumann, Dirk Stubben, Gerold Saathoff, Kathrin Janssen, Hermann Rull, Hansi Kuhlmann, Heiko Willms.

Bad Zwischenahn/Edewecht: Joachim Finke, Jörg Brunßen, Maria Bruns, Wolfgang Seeger, Barbara Woltmann, Heidi Exner, Peter Kellermann-Schmidt, Egon Wichmann, Heinrich Behrens, Manfred Lüers, Stefan Pfeiffer, Axel Hohnholz, Stephan Albani, Ewald Bruns, Klaus Warnken, Erich Henkensiefken, Rainer Isemann, Klaus Laumann, Ulf Burmeister.

Rastede/Wiefelstede: Dieter von Essen, Jann Lübben, Jens Nacke, Torsten Wilters, Heinz-Gerd Claußen, Dieter Ahlers, Bärbel Osterloh, Gerta Pfeifer, Walter Karch, Susanne Lamers, Jürgen Meyer, Walter Steinhausen, Katharina Dierks, Rainer Wessels, Thorsten Bohmann, Kai Küpperbusch, Claudia Wiemer, Kirsten Schnörwangen, Alexander von Essen.

Zu Gast beim Parteitag war Landrat Jörg Bensberg. Das Ammerland habe sich in den letzten Jahren zum Zugpferd und Vorbild in Niedersachsen entwickelt, sagte er.

Heiner Otto Korrespondent / Redaktion Bremerhaven
Rufen Sie mich an:
0471 95154216

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.