• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Ammerland Politik

Dennis Koopmann soll Ortsbrandmeister werden

13.02.2013

Wiefelstede Dennis Koopmann soll neuer Wiefelsteder Ortsbrandmeister werden. Die Mitglieder der Freiwilligen Feuerwehr Wiefelstede wählten den Wiefelsteder am Montagabend anlässlich der Generalversammlung in Rabes Gasthof einstimmig für sechs Jahre zum neuen „Chef“ der Schwerpunktfeuerwehr. Der 32-Jährige soll – wie berichtet – Jan-Dieter Siemen nachfolgen, der nach zwei Amtsperioden nicht wieder antrat. Der Gemeinderat muss noch zustimmen, der Punkt steht für die Ratssitzung am 11. März auf der Tagesordnung, hieß es am Dienstag im Rathaus.

Für seine Verdienste zeichneten Kreisbrandmeister Johann Westendorf und Gemeindebrandmeister Heiko Bruns Jan-Dieter Siemen mit der Verdienstmedaille in Silber des Oldenburgischen Feuerwehrverbandes aus. Bruns: „Ich kann bloß Danke sagen für alles, was Du getan hast“. Siemen war 18 Jahre in Führungspositionen bei der Schwerpunktfeuerwehr tätig, zunächst für sechs Jahre als stellvertretender Ortsbrandmeister, dann für zwei Amtsperioden als Ortsbrandmeister.

Turnusmäßig zu wählen war auch der stellvertretende Ortsbrandmeister. Wiedergewählt für sechs Jahre wurde Wilfried Klefer. Und da das Amt des Zugführers durch die Wahl Koopmanns zum neuen Ortsbrandmeister vakant wird, wählte die Versammlung Ingo Janßen zum neuen Zugführer.

Jan-Dieter Siemen betonte am Ende seines letzten Jahresrückblicks: „Um die Zukunft der Freiwilligen Feuerwehr Wiefelstede müssen wir uns nicht sorgen, denn sie ist gut aufgestellt.“ Er forderte die Versammlung auf, dem zukünftigen Ortsbrandmeister dieselbe Unterstützung zukommen zu lassen wie ihm selbst: „Ein Ortsbrandmeister ist wie ein Häuptling oder General – ohne Indianer oder seine Armee kann er gar nichts ausrichten.“ Und: „Ich geben das Amt mit einem lachenden und einem weinenden Auge ab – in jüngere, motivierte Hände.“

Zahlen und Fakten auf einen Blick

45 Einsätze hatte die Freiwillige Feuerwehr Wiefel­stede im vergangenen Jahr. Darunter waren elf Brandeinsätze, elf Hilfeleistungen, sechs Pkw-Unfälle und ein Gefahrguteinsatz, rechnete Noch-Ortsbrandmeister Jan-Dieter Siemen vor. Kreisbrandmeister Johann Westendorf verwies zudem darauf, dass in 2012 die Zahl der Pkw-Brände auf Kreisebene 23 betragen habe – eine Zahl, die eindeutig zunehme.

6343 Dienststunden leisteten die Aktiven der Wiefelsteder Wehr im vergangenen Jahr. Allein bei den 45 Einsätzen des Jahres kamen 725 Dienststunden zusammen. Rechnet man die geleisteten Stunden der Altersabteilung (1083) ebenso dazu wie die der Jugendfeuerwehr (2228), dann kann die Freiwillige Feuerwehr Wiefelstede in 2012 auf insgesamt 9654 Dienststunden verweisen.

Als gut bezeichnete der scheidende Ortsbrandmeister die Mitgliederentwicklung. Auch wenn der Anteil von Mädchen und Frauen größer sein könnte und Siemen sich gewünscht hätte, dass eine Frau sich auch „in den Vorstand gewagt hätte“; mit derzeit 53 Aktiven in der Wehr, 16 Alterskameraden und 15 Mitgliedern in der Jugendfeuerwehr sei die Einheit gut aufgestellt. Die Mitgliederzahl in der Jugendfeuerwehr habe jedoch dadurch gelitten, dass ein ganzer Schwung Mitglieder in die aktive Wehr gewechselt hatte.


NWZ TV    zeigt einen Beitrag unter   www.nwz.tv/ammerland 
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.