• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Ammerland Politik

Kirchenrat: Der Gemeinde immer verbunden

01.06.2012

RASTEDE Mit einem gemeinsamen Essen ließ der Gemeindekirchenrat am Mittwochabend in der Heimvolkshochschule die laufende Legislaturperiode ausklingen. Pastor Friedrich Henoch nutzte die Gelegenheit, um sich bei den Ratsmitgliedern für ihr Engagement zu bedanken.

Zwölf der insgesamt 25 Kirchenältesten scheiden nun aus dem Amt. Für ihre Tätigkeit überreichte Henoch eine Urkunde des Bischoffs der evangelisch-lutherischen Kirche in Oldenburg, Jan Janssen, nebst Präsent an Ingrid Schröder, Elke Hainke, Christina Hillmer, Kerstin Icken, Susanne Kropp, Sabine Kummer, Ralf Menke, Matthias Nell, Willy Ott, Siegfried Schiwy, Klaus Werner und Axel Wilken.

Eine besonders lange Amtszeit geht damit für Siegfried Schiwy, Klaus Werner und Christina Hillmer zu Ende. Bereits seit 1988 waren sie im Kirchenrat. Schiwy habe sich in dieser Zeit besonders um die Bauangelegenheiten gekümmert, während sich Werner im Bereich des Friedhofes engagiert habe. „Und Christina Hillmer kümmerte sich immer sehr um das Gemeindeleben“, so Pastor Henoch.

Er dankte allen Ausscheidenden für ihren Einsatz, bevor nun die Mitglieder des neuen Kirchenrates am Sonntag, 24. Juni, ab 10 Uhr in einem Gottesdienst in der St.-Ulrichs-Kirche ins Amt eingeführt werden.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.