• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Ammerland Politik

Diese Bürger sind echte Vorbilder

19.10.2016

Rastede Die Gemeinde Rastede hat am Dienstagabend den Bürgerpreis für besonderes ehrenamtliches Engagement verliehen. Ausgezeichnet wurden Ulrich Fröhlich, Inge Schmatloch, der Vorstand des Ortsvereins Loy-Barghorn und die ehrenamtlichen Flüchtlingshelfer.

Bürgermeister Dieter von Essen betonte bei der Feierstunde im Palais: „Sie sind Vorbilder in Sachen Menschlichkeit und Miteinander. Sie sind Vorbilder, die zum Nachahmen einladen und zum Mitmachen ermuntern sollen.“

Ulrich Fröhlich habe den TuS Lehmden mehr als 25 Jahre geprägt und dazu beigetragen, dass sich „der Verein zu einem der erfolgreichsten Sportvereine im Landkreis Ammerland entwickelt hat“, sagte von Essen.

Fröhlichs großem Engagement und einer Portion Hartnäckigkeit sei es zu verdanken, dass der Bau einer Flutlichtanlage und der Umkleidekabinen in Nethen in den 1990er Jahren in Eigenarbeit realisiert werden konnte. Auch bei der Neugestaltung des Sportplatzareals in Hahn-Lehmden sei Fröhlich an erster Stelle dabei gewesen.

Auszeichnung wird seit 1998 vergeben

Seit 1998 verleiht die Gemeinde Rastede einen Bürgerpreis, mit dem Ehrenamtliche ausgezeichnet werden. 66 Bürger oder Gruppen wurden seitdem geehrt, die sich um das Gemeinwesen besonders verdient gemacht haben.

In diesem Jahr waren 19 Vorschläge eingegangen, welche Personen geehrt werden sollten. Eine Jury entschied dann, wer ausgezeichnet werden soll.

Inge Schmatloch habe sich neben ihrer hauptamtlichen Tätigkeit als Pfarrsekretärin der katholischen Kirchengemeinde von 1986 bis 2008 für Frauen, kinderreiche Familien und sozial Schwache eingesetzt, sagte der Bürgermeister. Sie habe u.a. die Aktion „Frauen helfen Frauen“ mit dem bekannten Suppenbuffet initiiert. So konnten mehr als 20 000 Euro für Frauen in Not eingenommen werden.

Auf mehr als 20 Jahre Vorstandsarbeit könnten Sieglinde Janßen, Anna Papenroth, Bärbel Niebuhr und Hilke Janßen im Ortsverein Loy-Barghorn zurückblicken. „Unter ihrer Federführung ist es gelungen, den Verein in Barghorn und Loy noch stärker zu verankern“, so von Essen. Besonders lobte er den Einsatz beim Wettbewerb „Unser Dorf soll schöner werden – Unser Dorf hat Zukunft“, bei dem Loy-Barghorn 2005 als schönstes Dorf im Ammerland ausgezeichnet wurde.

Stellvertretend für die fast 150 ehrenamtlichen Flüchtlingshelfer in der Gemeinde ehrte der Bürgermeister Christa Schindling, Rena Sassen, Katja Prigge, Sabine Aden und Marie-Luise Felber. „Sie kümmern sich darum, dass die Flüchtlinge in unserem Land ankommen. Sie vermitteln ihnen einen ersten Einstieg in unsere Sprache und erste Einblicke in unsere Gesellschaft“, sagte von Essen.

Frank Jacob Rastede/Wiefelstede / Redaktion Rastede
Rufen Sie mich an:
04402 9988 2620
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.