• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Ammerland Politik

Sigrid Rakow verlässt Gemeinderat

20.12.2018

Edewecht „Du warst nicht nur irgendein Ratsmitglied, von denen es schon viele gab. Du hast so ziemlich alles gemacht und immer mit ganzem Herzen gearbeitet“, fasste Ratsfrau Freia Taeger (SPD) das politische Wirken von Sigrid Rakow (SPD) am vergangenen Dienstag zusammen. Auf der Sitzung des Edewechter Gemeinderates wurde Rakow auf eigenen Wunsch von ihrem Ratsmandat entbunden.

Bürgermeisterin Petra Lausch bedankte sich für die geleistete Arbeit und gab eine kurze Zusammenfassung der Stationen in Rakows politischer Karriere. Insgesamt 22 Jahre habe sie in der Edewechter Kommunalpolitik in verschiedenen Ausschüssen gewirkt und von 2006 bis 2011 auch das Amt der stellvertretenden Bürgermeisterin bekleidet. Darüber hinaus sei Rakow auch Abgeordnete im Land- und Kreistag gewesen.

Rakow bedankte sich bei den anwesenden Ratsmitgliedern für die gute und stets sachliche Zusammenarbeit. Mit den Worten „Ich wünsche allen eine gute Hand bei künftigen Entscheidungen“, verabschiedete sie sich aus dem Gremium.

Wolfgang Alexander Meyer Redakteur / Redaktion Oldenburg/Westerstede
Rufen Sie mich an:
0441 9988 2611
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.